Dienstag, 24. September 2013

Babette

Schon ein ganzes Weilchen ist es her, als ich euch das erste kleine Bildchen von meiner Babette gezeigt habe... Heute gibt es mehr von ihr zu sehen! Doch vorab will ich euch etwas mehr über diese Tasche und ihre Geschichte erzählen.

Babette, Tasche nähen

Die letzten Monate verbrachte Babette in Berlin bei dem "Nähtalent Wettbewerb" von Pfaff. Ich muss ja gestehen, ich war völlig aus dem Häuschen als ich von diesem Nähwettbewerb gehört habe. Und dann auch noch mit Guido Maria Kretschmar in der Jury!! *kreisch*
Das hat mir sogar tatsächlich eine schlaflose Nacht beschert. Ich konnte eine ganze Nacht nicht aufhören zu grübeln und zu überlegen, wie ich eine Guido-würdige Tasche nähe...
Ich entschied mich nach langem Hin und Her für "Babette", weil ich den Schnitt so mag und die Form so praktisch ist. Das Design sollte ganz sommerlich leicht werden. In die Stoffe hatte ich mich auch sofort verliebt und an dem Knopf konnte ich auch nicht vorbeigehen. Und so saß ich stundenlang an der Nähmaschine und nähte jede Naht sooo sauber und ordentlich, wie es mit meinem alten Maschinchen nur möglich ist, schickte das fertige Exemplar nach Berlin und wartete 6 endlose Wochen auf ein Ergebnis. Jetzt ist es da.

Gewonnen hat meine Babette leider nicht, aber dafür andere ganz wundervolle Taschen. Babette ist und bleibt aber trotzdem meine ♥ens-Tasche, weil sie mir einerseits einfach gut gefällt und ich andererseits sooo viel Herzblut in sie reingesteckt habe!!

So, nun habe ich genug erzählt, jetzt sprechen die Bilder für mich weiter.

romantische Tasche nähen

...das Innenfutter mit Reißverschlussfach und handgeperltem Anhänger...

 Tasche nähen, Babette, chabby chic

...außen aufgehübscht mit Rüschen, Zackenlitze und passender Bommelborde.


Und weil ich selbst so gern über eure Projekte lese, könnt ihr hier und hier heute noch weiter stöbern.

Alles Liebe.
Eure Lisa.


P.S.: Den versprochenen Post zu meinen Zuckerschälchen habe ich nicht vergessen.
Er kommt noch!
Ganz bald!!

Freitag, 20. September 2013

Manchmal...

... rauben einem die alltäglichen und einfachsten Dinge den letzten Nerv.
... sind 24 Stunden nicht genug Zeit für einen Tag.

... braucht man einfach mal eine Auszeit!

Und die nehm ich mir jetzt. Bitter nötig ist sie allemal! 
Füße hochlegen, abschalten und Kraft tanken... mein Plan für die verbleibenden Stunden des heutigen Tages.

*****

Aber nicht, ohne euch hier ein klitzekleines Lebenszeichen von mir zu geben. Und weil ich nirgends besser abschalten kann, als wenn meine Hände mit Stoffen und Nadeln zu Gange sind, zeige ich euch heute auch noch etwas aus meiner kreativen Arbeit ... (auch, wenn die schon ein ganzes Weilchen zurück liegt).


Dieses Wolfs-Kissen habe ich zum Teil gehäkelt und zum Teil genäht: Kopf und Pfoten sind nach der Anleitung von HIER entstanden. Dann habe ich noch Körper und Wolldecke auf den kuscheligen Fleece appliziert und die gehäkelten Körperteile mit eingenäht.


So schaut es aus, als warte der graue Wolf im Bettchen der Großmutter auf das kleine Rotkäppchen...



Ich schicke euch allen liebe Grüße und hoffe, 
dass ich bald wieder mehr Zeit finde für's Nähen, Häkeln und Posten! 


Eure Lisa.

Sonntag, 8. September 2013

Sommerhäkelprojekt: 2/3 geschafft!

Granny Squares

Mein Sommerprojekt schreitet voran... Auch wenn ich in den letzten Tagen nicht ein Mal dazu gekommen bin die Wolle in die Hand zu nehmen. Doch ich habe euch ja versprochen, euch über den Fortschritt meiner grau-weißen Häkeldecke auf dem Laufenden zu halten. Also hier für euch die Info: Inzwischen sind 101 von geplanten 150 Grannies geschafft... Yeah!! 2/3 der Decke ist damit fertig!

Häkeldecke, Granny Square

Und auch meine Frage nach dem Muster ist inzwischen geklärt. Nach langem "Auf-dem-Boden-rumrutschen" und Umsortieren der Grannies habe ich mich nun entschieden! Ich denke, ich werde sie in den diagonalen Streifen anordnen, wie sie auf dem Bild zu sehen sind. (Euch danke ich auch noch ganz ♥-lich für eure lieben Kommentare & Vorschläge! Die Wahl fiel mir echt schwer, doch ich denke diese Anordnung finde ich am harmonischten so.)

shabby chic, Granny Squares, Häkeldecke

Jetzt heißt es also: Nur noch 49 Stück .... und zusammenhäkeln! :o)
Und was es mit dem kleinen Körbchen, in dem meine Wolle schlummert, auf sich hat, erzähle ich euch beim nächsten Mal.

Ich schicke euch allen liebe Sonntagabendgrüße und verlinke meine Decke hier noch schnell bei der lieben Sisa!
Eure Lisa.

Dienstag, 3. September 2013

"Karl"


Wieder ist ein Kummerkerlchen, das auf diesen wundervollen Namen hört, fertig geworden.


"Karl" & viele weitere tolle Dienstagsprojekte findet ihr heute hier. Ich werde auch gleich mal stöbern, was die Mädels heute noch so gezaubert haben.

Liebe Grüße.
Eure Lisa.