Samstag, 1. Februar 2014

viele Fragen und erste Ergebnisse im Januar {365 Tage Quilt}

Der erste Monat des neuen Jahres ist nun schon wieder rum und heute erzähle ich euch von meinem Fortschritt in meinem "dreihundertfünfundsechszig-Tage-Quilt". Das Projekt ist jetzt schon unglaubliche 31 Tage alt und nach den ersten Tagen stellten sich auch endlich die vielen Fragen in meinem Kopf ein. (Beruhigend zu lesen, dass das den anderen Quilt-Näherinnen aber auch so erging!) 


Ich habe wirklich lange mit mir gehadert, ob ich nun bei Quadraten bleibe oder doch lieber eine andere Form nehme... aber da ich noch nie so 'nen Quilt genäht habe, halte ich es als Quilt-Neuling doch für sinnvoll, vorerst bei einer einfachen Form zu bleiben. :o) Dann stellte sich mir noch die Frage der Größe: Möchte ich lieber einen quadratischen oder einen rechteckigen Quilt? Ich habe mich jetzt für eine rechteckige Form entschieden (16 x 22 Quadrate mit je einer Größe von 10x10cm). Ich habe ehrlich gesagt noch keine Ahnung wie groß der fertige Quilt nachher werden soll und wie ich das Binding zum Schluss mache, aber das Problem stellt sich ja jetzt auch noch gar nicht. Davor gibt es nämlich genug andere Probleme zu lösen: Nehme ich wirklich nur Reste? JA, die nehme ich. Aber nicht immer nur Reste von jedem Tag, denn - auch wenn ich es gerne würde - bleibt mir zum einen nicht jeden Tag die Zeit zum nähen und zum anderen möchte ich in meinem Quilt später doch eine gewisse "Ordnung" haben. Das heißt: Ich lege mich auf ein Farbspektrum fest und durchsuche meine Stoffreste(kiste) nach schönen Stöffchen die eben in meine Farbwahl passen. Anhand des Bildes könnt ich sicher leicht meine Farben erkennen. Ich bleibe bei pink, rosa, grün und weiß. Sonst würde (mir persönlich) der Quilt später zu unruhig werden..
.


Ich habe also fleißig jeden Tag ein Stückchen zugeschnitten und erstmal sortiert. (Genäht habe ich natürlich auch schon, allerdings habe ich kein gescheites Foto davon hin bekommen... es ist einfach zu dunkel heute...) Die ersten 31 Quadrate sind also schon zugeschnitten und festgenäht und ich bin bislang sehr zufrieden... Ich lass mir Zeit und achte immer schön auf Abwechslung und Konstraste in der Anordnung. Bislang gefällt mir mein "Quilt"... also der Anfang davon! :o)



Das Einzige was mich ein bisschen stört, ist, dass die Streifen soo lang sind. Also ist da so viel Spielraum für Ungenauigkeiten. Andere Teilnehmerinnen haben mich auf die Idee gebracht, doch vielleicht besser in Blöcken statt in Streifen zu arbeiten. Ich glaube das werde ich dann ab nächstem Monat auch tun. Wäre ja zu schade, wenn die Quadrate nachher überall nicht richtig voreinander passen.

Soviel erstmal zu meinem Zwischenstand... wenn ihr bei Uli und den anderen Teilnehmerinnen noch vorbeischauen mögt, dann hier entlang.

Ich schicke euch liebe Wochenendgrüße.
Eure Lisa.

Kommentare:

  1. Das ist ein Argument. Ich habe auch den Eindruck, dass man bei Blöcken genauer arbeiten kann. Hmm... Deine Stoffauswahl gefällt mir sehr, auch deine Vorgehensweise finde ich absolut sinnvoll. Mal schauen, wie es weitergeht. :-) Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lisa,
    wow das sieht ja schon mal schön aus mit den Stoffen! :-D Ich bin gespannt wie es weitergeht. :-) Kennst du schon den Blog von Pech und Schwefel? Da gibt es auch eine tolle Anleitung und gute Tipps für eine Patchworkdecke. ^ ^
    Liebe Grüße,
    Alice

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Lisa,
    deine Farben gefallen mir ausgesprochen gut! Bei den echten amerikanischen Quilts treffen die Quadrate auch nicht hundertprozentig aufeinander. Kleine Ungenauigkeiten machen gerade den Charme der Decken aus. Nur Mut! Ich bin eigentlich auch so ne Genaue...
    Deine Mail wegen der Stoffe von der Fuchstasche ist mir leider durchgegangen. Bitte entschuldige! Vielen Dank für die Info. Die Stoffe sind einfach wunderschön.
    Liebe Grüße
    Cordula

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Stoff Auswahl... ich habe Reihen genäht und eigentlich ist es bis jetzt genau, mal schauen wie es am Ende ausschaut.

    Lg

    Sera

    AntwortenLöschen
  5. Leider habe ich den Anfang verpasst,und jetzt einen Monat später anzufangen finde ich auch nicht richtig.
    Und ich bewundere alle ,die sich daran trauen ,denn ich finde es schwierig genau alles zu nähen.
    Schön das du auch über deine Gedanken berichtest,
    werde mit begesisterung es weiter verfolgen.
    LG Maike

    AntwortenLöschen
  6. Die Stoffe, die du für deinen Qulit ausgesucht hast, finde ich sehr schön! Ich denke, wenn du am Ende die Streifen zusammennähst, kannst du noch etwas ziehen oder zusammenschieben, dass alles schön aneinander passt.

    GLG Beate

    AntwortenLöschen
  7. Ohhh die wird aber schön :)

    Liebste Grüße
    Sisa

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über all eure lieben Worte!