Donnerstag, 7. August 2014

Zum Schreien & Ein Entschluss

Da ich gerade kurz davor stehe, meine Nähmaschine aus dem Fenster zu werfen, musste ich mich gerade einfach mal ablenken, daher kommt heute ein ganz spontaner Post von mir. Ich arbeite gerade verzweifelt an meinem 365-Tage-Quilt... und auch wenn ich in den letzten Wochen ganz gut voran gekommen bin, bringt er mich heute auf die Palme - oder besser gesagt meine Nähmaschine!! Ständig reißt der Oberfaden ab und wenn ich die Fadenspannung dann etwas runterdrehe, kann man das ganze Genähte einfach in einem Rutsch wieder losziehen... NERVIG!! Ehrlich, ich dachte heute zwischendurch immer mal wieder mir platzt gleich der Kragen. Und wo ich mich dann das dritte Mal dabei ertappt habe, dass ich meine Maschine angemeckert habe, dachte ich mir: "Jetzt reicht's!" Und das, wo der Quilt jetzt soo groß ist. Ich habe mich nämlich doch dazu entschieden meine beiden Teile zusammenzunähen, so dass ich ein großes Oberteil habe. (Ich würde euch ja gerne Fotos zeigen, aber ich mache gerade lieber einen großen Bogen um das Teil... darum keine Fotos!) Und für alle, die sich jetzt wundern "Soo groß?", ich musste bei meinem Quilt ein bisschen vorarbeiten, da die kommenden Wochen einfach keine Zeit fürs Nähen und Werkeln übrig lassen. Ich möchte ja später nicht monatelang nacharbeiten müssen. Darum habe ich schonmal alle zugeschnittenen Quadrate zusammengenäht... 

Doch jetzt brauche ich einfach mal eine Auszeit von dem Monstrum! *lach* (Meine ich damit jetzt den Quilt oder meine Maschine??)

♥ ♥ 

Neben dem ganzen Gemeckere heute, habe ich aber noch zwei (teils) gute Neuigkeiten für euch:

ERSTENS:
Im Lostöpfchen meiner Verlosung zu meinem 3. Bloggeburtstag ist es zwar schon etwas eng geworden, aber wenn ihr euch beeilt, findet ihr sicher noch einen freien Platz. Bis morgen Abend könnt ihr noch teilnehmen ... also hier entlang! Ich drücke euch die Daumen.



ZWEITENS:
Ich habe lange überlegt... wirklich lange - seit Monaten ums genau zu sagen... ob ich es tun soll, oder nicht. Immer wieder habe ich hin und her gegrübelt, doch heute Morgen beim Aufwachen kam dann meine definitive Entscheidung: Ich schließe meinen DaWanda-Shop.
Ihr fragt euch sicher "Warum?", das kann ich euch ganz einfach sagen. Ich finde es schade, dass viele schöne Dinge, die im Laufe der Zeit mit viel Mühe und Liebe entstanden sind, ihr Dasein in so einem DaWanda-Shöpchen dahinfristen und scheinbar gänzlich ungeliebt sind. Ich muss allerdings auch zugeben, dass ich mein Lädchen in den letzten Monaten etwas vernachlässigt habe, das lag zum einen an der mangelnden Zeit, die es einfach braucht, wenn man so ein Lädchen attraktiv und aktuell halten möchte. Und zum anderen lag es auch an der geringen "Gewinn"-Summe. Ich muss dazu sagen, dass es mir NIE um Gewinn ging. Ich fand es immer schön und fast unbezahlbar, wenn ich jemanden mit meinen genähten und gehäkelten Werken beglücken konnte. Doch im Laufe der letzten Monate frustrierte mich mein dahinwegetierendes Lädchen immer mehr. Deshalb der Entschluss, meinen Laden zu schließen.
Ihr werdet im Laufe der Zeit bestimmt das ein oder andere Werk von mir in meinem Flohmarkt bekommen können, aber der befindet sich momentan noch in der "under construction"-Phase. ;o)

Jetzt aber zu der guten Nachricht für euch: 

Alle meine Produkte in meinem Shop lasse ich noch auslaufen, bevor ich den Laden komplett dichtmache. Und bis dahin bekommt ihr 20% auf ALLES, was noch da ist!! Also, schnell sein, lohnt sich. Denn: Was weg ist, ist weg und einige Angebote laufen nicht mehr allzu lange! Ich würde mich freuen, wenn am Ende nicht mehr so viel ungeliebt und übrig bleibt. Also, stöbert drauf los...

♥ ♥ 

Ich wünsche euch ganz viel Freude und werde mich jetzt mal wieder vorsichtig meinem Quilt nähern, mal schauen, ob wir uns wieder vertragen können...


Allerliebste Grüße.
Eure Lisa.

Kommentare:

  1. Hallo Lisa,
    Ach du Arme! Aber ich glaube an dich, du wirst es schaffen! :-D
    Das mit dem Shop kann ich verstehen. :-( Niemand kauft so richtig und irgendwie habe ich das Gefühl es liegt wohl am Überangebot? Schade dass du gehst, vielleicht folge ich dir auch bald. Mal sehen. :-) Jedenfalls gehe ich jetzt noch Schnäppchen bei dir gucken und lasse liebe Grüße da. :-)
    Alice♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Alice! Deine Worte tun mir grade richtig gut. Und das mit dem Überangebot glaube ich auch... uns geht es da ja wahrscheinlich nicht anders. Ich schicke ich eine dicke Umarmung!

      Löschen
  2. Schwere Entscheidungen - aber immer dem Herzen folgen!
    Und lass Dich von Deiner Nähmaschine nicht unterkriegen!

    AntwortenLöschen
  3. liebe lisa,
    deinen entschluss kann ich gut nachvollziehen. wie alice schon schrieb, mittlerweile gibt es einfach ein überangebot an handgemachten dingen. schade, aber es ist so.
    manchmal, gerade wenn ich nicht gut drauf bin oder mich gedanken plagen, bin ich auch nicht eins mit meiner nähmaschine. dann ist am besten, man läßt sich gegenseitig in ruhe. oft geht es am nächsten tag wieder besser. manchmal merke ich dann, dass ich einfach nur verkehrt eingefädelt habe.
    drück dich ganz fest, alles liebe, petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, das ist wirklich oft das Beste... habe ich auch schon mal geschafft. :-D
      Danke für deine lieben Worte. ♥

      Löschen
  4. Oh du Arme! Mit meiner Näma hatte ich letztes Jahr im dicksten Weihnachtstrubel das Problem ich hätte sie auch am liebsten aus dem Fenster geworfen. Mittlerweile habe ich mir eine neue gekauft weil ich sonst völlig ausgeflippt wäre....Mit dem Shop finde ich für dich sehr schade aber ich denke wirklich, dass im Moment viel zu viel angeboten wird.
    Kopf hoch, dass wird bestimmt wieder!!!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Petra. ♥
      Eine neue wollte ich mir noch nicht kaufen... die "alte" muss es noch ein bisschen tun.

      Löschen
  5. Liebe Lisa,
    die Entscheidung ist dir sicherlich nicht leicht gefallen, aber ich finde auch,
    dass es viel zu viele Shops gibt und man ja nicht alles kaufen kann.
    Mit der Maschine kannst du vielleicht mal probieren, einen ca 1m langes Stück ungewachste Zahnseide nehmen, darauf viele Knoten machen und mehrmals durch alle Fadenführungen ziehen, ausser der Nadel, vielleicht hat sich da nur ein Fussel festgesetzt, war bei mir mal so und dann hat mir mein Pfaffhändler den Tipp gegeben und somit eine Menge Geld gespart.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ein guter Tipp, das werde ich gleich mal ausprobieren. Dankeschön!! Man hmal sind es ja wirklich nur Kleinigkeiten, warum alles schief läuft... könnte natürlich auch immer an meiner Geduld liegen. *lach*

      Löschen
  6. Liebe Lisa,
    dein Quilt wird schon werden! Spendier deiner Maschine mal eine neue Nadel und ein bisschen Öl, red ganz lieb auf sie ein und dann wird es schon klappen!
    Dass du deinen DaWanda-Shop schließt, kann ich gut verstehen. Ich habe meinen Shop vor sechs Jahren eröffnet. Damals war es dort noch sehr nett und übersichtlich. Jeder neue Shop wurde von den anderen willkommen geheißen. Jetzt sind es so viele, dass man völlig den Überblick verliert. Ich finde es auch immer sehr aufwändig, etwas einzustellen. Das braucht so viel Zeit. Geht dir das auch so? Wenn du deine Sachen auf deinem eigenen Flohmarkt-Blog verkaufst, ist das bestimmt eine gute Lösung.
    Liebe Grüße, Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow... 6 Jahre? Das ist aber schon eine beachtliche Zeit. Hut ab! Aber ja, da hast du Recht. Das einstellen dauert wirklich immer ewig, aber wenn es noch schneller gehen würde, dann wären es aber wahrscheinlich noch mehr Angebote. :-D
      Liebe Grüße

      Löschen
  7. Liebe Lisa!
    Ich kann Dich grade in beiden Dingen sehr gut verstehen. Meine Nähmaschine war auch kurz davor aus dem Fenster zu fliegen und fristet jetzt zur Strafe ihr Dasein in den Tiefen des Schrankes. Hatte so ziemlich das gleiche Problem wie du und bin fast wahnsinnig geworden. ;-)
    Naja und zum Dawanda Shop kann ich nur Alice recht geben. da ist so ein Überangebot das die schönen Sachen einfach untergehen. Ich habe noch nicht ein Verkauf :-( Ich werde mich im Oktober wenn alles lappt auf den Dresdner Kreativmarkt stellen und schauen ob es dort besser läuft oder ob es an meinen Produkten liegt. Aber ich denke von Mensch zu Mensch verkauft man besser und kann seine Produkte besser anbieten und vorstellen.
    Liebe Grüße Lysann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halt die Ohren steif, liebe Lysann. Das mit dem Verkauf wird schon werden, auch wenn es vermutlich mit den direkten Kontakt zu den Leuten bestimmt besser läuft. Das macht zudem auch noch mehr Spaß. ;-)
      Ich drücke dir ganz feat die Daumen. Und vielleicht gibst du deiner Maschine ja nochmal eine Chance. Ich halte es nicht lange ohne die meine aus... auch, wenn ich sie manchmal gar nicht mag. Nach spätestens einer Woche ist aller Frust wieder verflogen und wir mögen uns meistens wieder.

      Löschen
  8. Hey Lisa,

    du glaubst nicht, wie oft ich ganz kurz davor war meine Nähmaschine aus dem Fenster zu werfen. Da hilft erst einmal nur ein kurzer Stopp, am nächsten Tag läuft alles oft schon wieder viel besser. Ich hoffe dein Maschinenproblem hat sich in der Zwischenzeit wieder gelegt!?

    Das mit der Schließung deines Shops ist schon ein wenig traurig aber ich denke auch, man sollte da einfach seinem Herzen folgen. Ich weiß selbst wie viel Arbeit es ist, bis ein Produkt nach der Herstellung endlich im Shop veröffentlicht ist und wie schnell man irgendwo im Dawanda-Nirwana landet, wenn man seinen Shop nicht aktuell hällt. Du wirst für dich schon die richtige Entscheidung getroffen haben und kannst deine Zeit in schöne andere Dinge investieren ;-)

    Liebe Grüße
    Katherina

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Lisa,

    ich wollte dir die ganze Zeit schon mal schreiben und dir sagen, dass ich es sehr schade finde, dass du deinen Shop schließt. Du machst so schöne Sachen! Ich bin mit meinem ja noch ganz am Anfang, aber spüre auch, wie schwer es ist, bei all der zahlreichen und tollen Konkurrenz mitzuhalten und seine Sachen zu verkaufen. Dein Bauchgefühl ist bestimmt ein guter Ratgeber, und wenn du hinterher Erleichterung und Energie für Neues oder Anderes spürst, dann war es die richtige Entscheidung. Mit dem Quilt musst du dich einfach wieder vertragen. ;-) Der ist nämlich sooo schön! ♥♥♥

    Ganz liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über all eure lieben Worte!