Donnerstag, 4. Dezember 2014

Weihnachtspost mit Masking Tape {DIY}

Hallo ihr meine Lieben.


Ich freue mich euch heute etwas ganz Besonderes zeigen zu dürfen. Nämlich mein Türchen für den Lila-Lotta-Adventskalender! Ich kann euch gar nicht sagen, wie ich mich gefreut habe, als Sandra mir schrieb, dass ich dabei sein darf... "Wie? Echt? Ich darf eines von 24 Türchen sein?? Nein. Doch. Juhu!!!" - So in etwa waren meine Gedanken als ich ihre Zusage las und ein dickes Grinsen machte sich auf meinem Gesicht breit. 

Seither habe ich lange überlegt und mir unzählige Gedanken gemacht, womit ich mein Türchen füllen und euch gleichzeitig eine kleine Freude machen könnte: Eine Verlosung vielleicht? - Nein, nicht schon vor Weihnachten! Etwas Hübsches für den Weihnachtsbaum nähen? - Hm, das habe ich schon letztes Jahr gemacht. Ein Liedchen singen? - Ohje, das will keiner hören! ... Dann dachte ich mir, ich schau einfach mal, was im letzten Jahr die anderen Blogger so für Türchen hatten... doch danach wurde ich nur noch nervöser, denn als ich da die fabelhaften Beiträge aus dem letzten Jahr gelesen habe, wurde ich richtig unruhig.


Nach langem Hin und Her kam mir dann eine Idee: Was hat eigentlich so gut wie jeder von euch Zuhause? Was ist leicht nachzumachen und hat gleichzeitig einen schönen Effekt? Und worüber freut sich jeder kurz vor Weihnachten? Genau: Liebe Menschen, die an einen denken und das auch zeigen! 
Und da kam mir die Idee: Ich fülle mein Türchen mit einem DIY zum Thema "Weihnachtspost mit Masking Tape" für euch und eure Liebsten!!


Und da die Weihnachtspost bei mir fast jedes Jahr zu kurz kommt, wirke ich dem gleich entgegen und bastele mit...

Alles was ihr dazu braucht sind diese 4 Dinge:

  • festes Papier im gewünschten Format (ich habe DinA5 genommen)
  • Masking-Tape in verschiedenen Farbtönen
  • einen schwarzen, dünnen Edding
  • Glitzerstifte/Goldstift

Und schon kann's logehen... Als erstes müsst ihr das Papier in der Mitte falten.


Danach reißt ihr verschieden große Stücke Masking Tape ab und klebt es einfach auf die Vorderseite eurer Karte. Ihr könnt das Tape natürlich auch schneiden, aber ich persönlich mag den franseligen und "unordentlichen" Look, den die Päckchen durch das Reißen bekommen. Ich habe meine Streifen so angeordnet, dass sie kreuz und quer (aber nie überlappend) auf der Karte liegen. Achtet auf verschiedene Größen, schließlich sollen ja nicht alle Geschenke gleich groß sein. Für dicke Päckchen könnt ihr auch zwei gleichlange Streifen direkt aneinander kleben.


Nun nehmt ihr euren Edding und umrandet die Päckchen. Dabei können ruhig kleine Unebenheiten oder Lücken entstehen. Ich finde, das macht die Karte nachher umso interessanter, wenn nicht alles ganz exakt ist. Als nächstes bekommt jedes Päckchen noch eine schöne Schleife umgebunden. 


Zeichnet sie ruhig unterschiedlich, umso realistischer sind eure Geschenke später.


Als letztes nur noch nach Belieben mit Glitzerstiften einen schönen Schriftzug aufbringen. Fertig!


Jetzt können eure Weihnachtskarten auf die Reise geschickt werden, um anderen eine Freude zu machen. Und das Schöne: Ihr könnt mir euren Ideen spielen, wie ihr mögt. Wie wäre z.B. ein Tannenbaum aus grünem Tape? Oder diese Weihnachtskugeln in schlichtem Rot und Weiß? Jede Karte ein absoluter Hingucker... einmal angefangen, sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt!


Also, ran an Papier und Stifte und bastelt euch selbst ratzfatz eure eigene "Weihnachtspost mit Masking Tape". Mehr bleibt mir da eigentlich nicht mehr zu sagen, als euch eine ganz wundervolle Adventszeit zu wünschen - mit vielen ruhigen Stunden zum genießen, backen, basteln und freuen!

***

Und passend zu meinem DIY und zur Adventszeit möchte ich auch noch zu einer neuen Runde meiner Linkparty  "Kreatives Päuskenaufrufen. Es ist tatsächlich schon die vierte Runde und da die Adventszeit ja auch schon da ist, würde ich mich diesmal über eure Weihnachts-DIYs freuen! Ihr seid recht herzlich eingeladen. Ich freue mich über eure DIYs und eure Ideen! Meine Linkparty startet heute und bis zum 30.12.14 habt ihr Zeit all eure DIY Posts rund um kreative, weihnachtliche, leckere oder stimmungsvolle Adventsbastelei HIER zu verlinken.


... und lasst es euch gut gehen.



Kommentare:

  1. Ich liebe die einfachen Dinge mit ganz viel Wirkung.... Deine Karten passen genau in diese Kategorie und sind superschön geworden.... und das wo ich erst gestern welche gekauft habe *grml*... aber die waren einfach zu hübsch, dass ich sie hätte im Ständer versauern lassen können ;)

    Liebe Grüße
    Pamy

    AntwortenLöschen
  2. Eine sehr schöne Idee! Ich habe letztes Jahr auch Karten aus Washi Tape gemacht und war sehr begeistert davon. Allerdings hatte ich mich auf Tannenbäume beschränkt. Deine Karten sind noch mal viel bunter, kreativer und vielfältiger. Toll <3
    Liebste Grüße,
    lotta

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Lisa,
    was für eine schöne, schnelle Anleitung!
    DANKE!
    Hab noch eine gemütliche Weihnachtszeit.....
    Herzliche Grüße Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Lisa,
    das ist ja ne hübsche Idee!! Merk ich mir, danke!! :)
    Liebe Grüße
    Linchen

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Lisa, so eine süße Idee und ein wirklich toller Blog. :)
    Liebe Grüße
    Stephi

    AntwortenLöschen
  6. So eine tolle Idee und so schöne Fotos, du begeisterst mich immer wieder aufs Neue, liebe Lisa!
    Und danke, dass du mich wieder ans kreative Päuschen erinnert hast! ;)
    lg tina

    AntwortenLöschen
  7. Eine ganz tolle Idee, sieht super aus. Danke für die Anleitung!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  8. Wunderhübsch sind sie geworden und leicht nachzumachen! Dankeschön für die wundertolle Idee! :-D

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen liebe Lisa,
    vielen herzlichen Dank für die tolle Anleitung ! Wir sind hier auch so begeistert.
    Leni hat schon sämtliche Sachen mit kleine Päckchen verschönert.
    Liebe Grüße und einen schönen Nikolaustag,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  10. Eine ganz tolle Idee! Dieses Jahr hatte ich dank dieser Anregung gemeinsam mit meinen Kindern viel Spaß Karten zu basteln - bisher mußte ich das immer alleine machen. Vielen Dank!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über all eure lieben Worte!