Samstag, 25. Januar 2014

zwei Fliegen mit einer Klappe...

Tiere sperrt man ja nicht in Dosen ein! Aber kann man sie auf Dosen aufkleben??


 Lange lungerten diese kleinen Kunststofftierchen bei mir rum und warteten auf ihre richtige Bestimmung. Endlich habe ich sie gefunden und dabei sogar gleich "zwei Fliegen mit einer Klappe" geschlagen... Ohje, bei diesem ganzen Gerede über Quälerei an diversen kleinen Tierchen steht mir gleich der Tierschutzbund vor der Tür...  :o)


Nun aber zurück zur Sache: Meine Knöpfe mussten dringend angemessen sortiert und aufbewahrt werden. Es dauerte immer ewig, bis ich diesen Wust an Knöpfen durchstöbert habe. Also habe ich ein paar leere, kleine Honiggläschen mit meinen abwartenden Plastiktierchen beklebt und Deckel samt Tier mit Sprühfarbe versehen... Jetzt haben Tiere und Knöpfe ein neues Zuhause und machen dazu noch hübsch in der Wohndeko!


Ich schicke euch ♥-liche Grüße!

Eure Lisa.


Donnerstag, 23. Januar 2014

Mäusesport... oder doch nur Mäuschen mit Kapuze?

Die Weihnachtsdeko ist inzwischen wieder sorgfältig im Keller in seinen Kisten verstaut. Allerdings ist es draußen noch so grau und trüb, dass ich noch gar nicht die Frühlingsdeko rausholen mag. Ist ja auch (eigentlich) noch Winter und es soll ja auch nochmal kalt werden.


Nur was macht frau, wenn sie feststellt, dass sie nur "Weihnachts-", "Frühlings-" und "Rest-des-Jahres"-Deko hat?!? Es musste kurzerhand eine Übergangslösung für unseren Korkenzieherzweig her. Der sah so ohne Sterne soo kahl aus!




  
Also, habe ich flux zwei kleine Mäuse mit niedlichen Wintermäntelchen gehäkelt. Auch, wenn es hier so warm und regnerisch ist, dass die Mäuschen eher einen Regenschirm bräuchten, sind diese Mäntelchen so putzig mit ihren kleinen Kapuzen... und die schützen ja schließlich auch vor Regen!


Meine beiden Mäuse wandern heute auch gleich zu RUMS.

Und da ich euch ja immer gern auf gute (!), kostenlose Anleitungen aufmerksam mache, schaut mal hier vorbei, wenn ihr euch auch eine kleine Maus mit Mäntelchen häkeln mögt. Die Anleitung ist zwar auf Englisch, aber es gibt viele Bilder, ein gutes Video und ich finde sie wirklich leicht zu verstehen.

Ich wünsche euch einen schönen (Regen-)Tag und 
schicke ♥-liche Grüße!

Eure Lisa.

Donnerstag, 16. Januar 2014

ARRRGHH!!



Juchu!! Fertig ist sie... meine kleine Pirateneule! 
Ist sie nicht zu goldig? Ich habe sie sofort ins Herz geschlossen... 
mit ihrer Augenklappe, dem kleinen Gürtelchen und ihrem Holzbein...


Die Anleitung entdeckte ich bereits letztes Jahr und da war mir sofort klar: "Die musst du haben!" Bald hatte ich die Wolle zusammen und nach einigem Suchen bekam ich auch die vielen kleinen Details zusammen, die das Tierchen so unverwechselbar süß machen. Für das Holzfässchen sind wir "extra" ins 450 km entfernte Erzgebirge gereist... ;o)

Und jetzt bin ich endlich zum häkeln gekommen und TADAAA...



Eigentlich sollte so eine Pirateneule ja furchteinflößend und verwegen sein, doch ich finde sie einfach nur zum knuddeln!!


Das machen wohl die großen Augen... pardon, DAS große Auge!


Ich schicke euch ein seeräuberisches "ARRRGHH!!!" und stöbere nun bei den RUMS-Mädels, was die so schönes gezaubert haben an diesem wundervollen Donnerstag.

Eure Lisa.

Donnerstag, 9. Januar 2014

dreihundertfünfundsechzig Tage {Quilt}

Vor ein paar Tagen wurde ich auf eine ganz wundervolle Idee bei Uli aufmerksam: Sie hat die großartige Idee einen Quilt zu nähen. Aber nicht irgendeinen... Nein, aus allen Stoffresten, die so im Laufe eines Jahres auf dem Nähtischchen liegen bleiben. Ist das nicht eine fabelhafte Idee? Nachdem ich mir nun zwei Wolldecken gehäkelt habe, wünsche ich mir noch eine genähte Decke. Und ich möchte mir auch schon länger einen Quilt nähen, doch irgendwie schrecke ich immer vor dem Berg an Arbeit und Überlegungen bzgl. der Stoffwahl und Anordnung zurück. Doch von Ulis Idee war ich sofort begeistert, denn da fällt die qualvolle Stoffauswahl schonmal weg, da ja nur Reste der aktuellen Projekte verwendet werden. Und ich bin durch die große Zahl an Mitnäherinnen total motiviert, doch genauso davon, dass man jeden Tag nur 1 Quadrat annäht. Das hört sich machbar an! :o)


Die ersten 9 Quadrate liegen nun schon auf meinem Nähtischchen und warten darauf, dass sie aneinandergenäht werden. Ich bin gespannt, wie sich das "Dreihundertfünfundsechzig-Tage-Quilt"-Projekt entwickelt und wie mein fertiger Quilt später ausschaut (wenn ich durchhalte).

So, nun werde ich mal bei den RUMS-Mädels schauen, was die so schönes werkeln... Ich schicke euch allerliebste Grüße.

Eure Lisa

Dienstag, 7. Januar 2014

Verstärkung!!

Kennt ihr unsere fleißige Küchenhilfe von hier noch? (Sicherlich... denn sie versteckt sich ja ganz offensichtlich auch in meinem Header!) Passend zur Weihnachts- und Plätzchenbackzeit bekam unser Kocheulchen dringend benötigte Unterstützung von der jungen Backeule beim Zubereiten der vielen Köstlichkeiten. 


Seither waren die beiden in unserer Küche abgetaucht und haben dort das ein oder andere Schlachtfeld hinterlassen, was jedoch nicht weiter tragisch ist, denn die Koch- und Backkünste der beiden sind ganz ausgezeichnet. Wir haben sicher schon einige Feinschmecker-Kilos angesetzt...


Und weil die beiden soo sehr in der Arbeit vertieft waren, komme ich erst jetzt dazu, sie abzulichten. Vorher fehlte ihnen jede Zeit für Fan-Fotos. :o)


Nun sind sie zu zweit in unserer Küche tätig und teilen sich die Aufgaben: 
Eine kocht, die Andere backt. Alles nur noch halb so viel Arbeit! :o)


Ich schicke euch allerliebste Grüße und stöbere nun noch ein bisschen hier & hier
bevor mich meine Arbeit morgen auch wieder ganz einnimmt.

Eure Lisa.

Donnerstag, 2. Januar 2014

nach Haus gefunden ...

genähtes Traumhaus

Kennt ihr das: Ihr freut euch ewig lange auf freie Tage? Auf etwas Zeit für sich allein oder Zeit für die Liebsten? Auf einen lang geplanten Urlaub? Und man wünscht sich nichts sehnlicher als eine Auszeit, die einem Abstand zu dem ganzen Alltagsstress bringen soll?

Genau diesen Abstand habe ich in der letzten Zeit genießen dürfen. Denn mein liebster Flusenkuckuck und ich waren über den Jahreswechsel in ein kleines Winterdorf gereist und haben den ganzen Alltag und Stress hinter uns gelassen. Das -ihr Lieben- ist auch der Grund warum es hier so ruhig geworden ist. Ich brauchte dringend eine Auszeit.

Eine Auszeit von der Arbeit, vom Kreativsein, vom Bloggen, von Zuhause... einfach von allem!

Die Feiertage, das kleine Dörfchen und die Zeit für uns ganz allein waren wunderschön. Wir haben unvergessliche Stunden genossen und konnten richtig abschalten. Ich habe es nicht für möglich gehalten, doch über die Feiertage war alles weit entfernt. Der ganze Stress und Alltag war weg und ich habe tatsächlich völligst abschalten können... wie schon Jahre nicht mehr! Es war einfach herrlich und richtig wohltuend. So kann das neue Jahr für mich ganz kraftvoll starten!

Häuschchen, Haus, nähen

Und mit neu gewonnener Energie lässt sich so einiges anfangen... und weil ich mich inzwischen wieder richtig wohl... ja, wie "Zuhause"... wie "angekommen" fühle und ich euch zum Start ins neue Jahr auch endlich mal wieder etwas von mir gemachtes zeigen will kann, passen meine genähten Traumhäuschen heute perfekt zu meinem Neujahrspost. :-)

Häuser genäht

Die Idee und Anleitung für diese süßen kleinen Poket House - Täschchen habe ich hier bei der lieben Ulli (Rehkönigin) entdeckt... und für wundervoll befunden! Die Anleitung ist sehr detailliert bebildert und ganz einfach nachzunähen. Müsst ihr unbedingt mal ausprobieren!

Haus nähen

Ich schicke euch allen allerliebste Neujahrsgrüße und freue mich auf das neue Bloggerjahr 2014 
mit vielen Ideen, tollen Projekten (wie hier), schönen Stunden an Nähmaschine und Nadel, lieben Bloggerinnen, einem Wanderpaket und hoffentlich viel Zeit für kanoschl!

Ich hoffe, ihr seid dabei!?

Eure Lisa.