Dienstag, 27. Mai 2014

Neuer Anstrich

Könnt ihr euch noch an meine alte Holzkiste erinnern? Vor ein paar Monaten hatte ich euch erzählt, wie sie einen neuen Anstrich bekommen hat und wie lange ich das schon vor mir hergeschoben hatte. Und das Umstreichen hat wider erwartend so gut geklappt, dass ich jetzt ganz im "aus-alt-mach-schön"-Rausch bin...


Auf unserem Flur steht schon mindestens genauso lange ein altes, dunkelbraunes Nachtschränkchen mit einer wunderschönen Marmorplatte und ganz wundervollen Verzierungen, dass aber dringend Renovierungsbedarf hatte. Aber genau wie bei der Holzkiste, fehlte mir der Mut zum Farbtopf zu greifen. Da war es nur gut, dass der Anstrich bei der Kiste so gut geklappt hat... da fiel mir die Überwindung zur Umgestaltung nun viel leichter. Leider habe ich kein Vorher-Foto gemacht... (Wie gesagt, ich bin im Rausch, da geht mir sowas schonmal durch.) Aber ihr könnt es euch vielleicht in dem gleichen dunklen Braun wie bei meiner Holzkiste vorstellen... 


Ich musste nur einen schönen, trockenen Tag abwarten, damit ich das Nachtschränkchen nach draußen in die Sonne tragen kann... alle Schrauben lösen, Schränkchen abschleifen, anpinseln und nach dem Trocknen Kanten anschleifen, alles wieder zusammensetzen und sich des Lebens freuen. Die Farbe habe ich übrigens im Baumarkt zusammenmischen lassen... ein strahlendschöne Farbe wie ich finde, die nur bei genauer Betrachtung einen Hauch von Pastellgrün aufweist. (Leider lässt sich das auf den Bildern nur erahnen, da es auf unserem Flur nur morgens ganz früh hell genug für gescheite Fotos ist...)


 Das Schränkchen ist jetzt nicht wieder zu erkennen... Es ist ein himmelweiter Unterschied zu vorher und unser Flur sieht nun auf einmal auch ganz anders aus. (Die kleine Tilda ist übrigens ein wundervoller Teil meiner letzten Wanderpaket-Ausbeute.) Und da ich einmal im Rausch war, habe ich auch gleich das zweite Nachtschränkchen aus dem Keller geholt und in einem Weiß-Grau gestrichen und auch ein paar alte Bilderrahmen erstrahlen nun im neuen Glanz... Hach, ist das nicht schön? Was so ein bisschen Farbe ausrichten kann!


Und ich freue mich über immer neue Gäste bei meiner Linkparty und weil schon wieder Dienstag ist, findet ihr mich heute auch bei Meertje und beim Creadienstag.

Seid ganz lieb gegrüßt!
Eure Lisa.

Montag, 26. Mai 2014

Taschenbaumler by Beate


Als Beate mich gefragt hatte, ob ich Lust hätte für sie ihre neuen Taschenbaumler Probe zu häkeln, habe ich natürlich sofort die Arbeit für meine Häkeldecke an die Seite gelegt und mir neue Wolle geschnappt... Und ab heute gibt es das tolle Ebook der Taschenbaumler auch für euch! Es ist ganz einfach und schnell gemacht und durch die vielen Variationen ergeben sich unzählig-tolle Möglichkeiten. Meine beiden Taschenanhänger habe ich - wie im Moment fast alles - ganz dezent in Pastelltönen gehalten.



Übrigens ist Beate auch schon mit einem tollen Freebie bei meiner Linkparty dabei. 
15 Tage könnt ihr eure Tutorials auch noch verlinken... schaut doch mal vorbei!!

Habt einen guten Start in die neue Woche.
Eure Lisa.

Donnerstag, 22. Mai 2014

mal ganz anders...

Reisetasche, Farbenmix, Chevron


Als wir Anfang April unsere Ostertour nach Hamburg planten, musste unbedingt eine neue Tasche speziell für diese Fahrt her. (Ich nähe ja gern Taschen speziell für ein Event oder extra für einen Urlaub... wie zum Beispiel diese hier oder diese...) Und so durchforstete ich meine Schnittmustersammlung und stieß ganz bald auf die "El Grande" von Farbenmix, die für einen Städtetrip wie gemacht ist! Aaalso... ran an die Arbeit, Lieblingsstöffchen angeschnitten und tagelang genäht. Ja, ihr lest richtig: Tagelang!!

Reisetasche, Farbenmix

Normalerweise versuche ich ein Tasche immer an einem oder zwei Tagen fertigzustellen. Doch für meine "El Grande" habe ich mir mal richtig Zeit genommen... ich habe über zwei Wochen jeden Abend nur einen kleinen Teil genäht, dann die Arbeit wieder beiseite gelegt und eine Nacht drüber geschlafen, um sie am nächsten Tag auf mich wirken zu lassen. Das hat zum einen zur Folge, dass der Prozess sich zwar (für meine Verhältnisse) lange hingezogen hat, meine "El Grande" zum anderen aber viel aufwendiger gestaltet ist, als es meine Taschen sonst sind... :o)

Reisetasche, Farbenmix

Dadurch, dass ich mir so viel Zeit genommen habe, hatte ich insgesamt mehr Ruhe und das Gefühl von "Schnell, schnell! Du willst sie fertig haben." war futsch. Außerdem habe ich so auch gleichzeitig beim Nähen viele Premieren feiern können, die mir sonst immer zu große Herausforderungen waren oder zu viel Zeit gekostet hätten: 
1.) Ich habe zum ersten Mal einen festen Taschenboden mit eingenäht. 
2.) Meine "El Grande" ist meine erste Tasche mit zwei parallel-laufenden Reißverschlüssen..
3.) Ich habe das erste Mal Paspel eingenäht... und nicht nur irgendeine Paspel, sonder SELBSTgemachte Paspel aus meinem türkisen Lieblingsstöffchen mit den grünen Punkten. *stolz*

Farbenmix, Reisetasche, türkis, grau

Ich bin richtig verliebt in meine "El Grande", da sie mir viel Freude bei der Arbeit und bei unserem Hamburg-Trip gemacht hat, so schön verziert und mit vielen Details versehen ist, alle meine Lieblingsstöffchen beherbergt und ... einfach mal anders ist! Sonst sind meine Taschen meist mit rot und pink - aber diese hier ist mal so ganz anders.

Farbenmix, Reisetasche

Ich hoffe, sie gefällt euch?!

Meine "Hamburg-El Grande" und ich, wir verschwinden jetzt ab zu rums und dann in die Sonne. Euch schicke ich liebe Grüße und lade euch nochmal herzlich zu meiner Linkparty "kreatives Päusken" ein. Einige wundervolle DIY-Ideen sind schon eingetrudelt und warten auf's Nachmachen... 17 Tage könnt ihr eure DIY-Tutorials noch verlinken und an meinem GiveAway teilnehmen!



Eure Lisa.

Donnerstag, 15. Mai 2014

Der Anfang ist gemacht: Häkeldecke #3

Bekanntlich ist der Anfang ja das Schwerste... zumindest sagt man das so: "Ist erst der Anfang gemacht, wird alles leichter."  ....  Bei mir ist das anders!
Anfangs bin ich immer noch hochmotiviert und freue mich auf jedes neue (und auch größere) Projekt. Allerdings kann ich nur hoffen, dass es normal ist, wenn frau über Monate jeden Abend Granny für Granny immer nach demselben Schema mit den immergleichen Farben häkelt, die Lust irgendwann nachlässt und frau an ihrem Durchhaltevermögen zweifelt?!

Da war doch der Anfang noch einfach dagegen...


häkeln, Häkeldecke, Granny Square, shabby chic

Wie dem auch sei... Ich bin gerade erst angefangen, also hochmotiviert und voller Häkeldrang - jeden Abend immer ein und dasselbe Schema mit der immergleichen Wolle in den immergleichen Farben zu häkeln!

häkeln, Häkeldecke, Granny Square, shabby chic

Nachdem ich meine letzte Häkeldecke #2 relativ schlicht gehalten habe, stand mir dieses Mal wieder der Sinn nach mehr Farbe. Und ich habe mich dieses Mal auch bewusst gegen die altbekannte "Schachenmayr Wolle - Bravo" entschieden. Ich wollte einfach mal was anderes! Also habe ich mich im Wollladen meines Vertrauens beraten lassen und mich letztendlich für die "Allround" in pastelligen Tönen entschieden. Auf das Muster habe ich mich relativ schnell mit meinem Herrn Flusenkuckuck geeinigt... es musste das Basic Granny Square werden. (Männer eben: Klare Linien und Formen... Dafür hat es pastellige Frauenfarben!) Das Schöne an diesem Granny ist, dass man es beliebig weiterhäkeln kann, bis es die gewünschte Größe hat. Ich habe bei meinen Grannys immer 10 Runden gehäkelt, sie messen damit stolze 21cm² in ihrer Endgröße.

häkeln, Häkeldecke, Granny Square, shabby chic

9 Grannys habe ich schon fertig. Ich weiß noch nicht, wie viele es werden oder wie groß meine neue Häkeldecke am Ende werden soll. Ich denke, das mache ich abhängig davon, wie lange die Lust bleibt... :o)

Meine Decke ist für mich und wandert daher jetzt zu rums... und falls ihr nun Lust auf ein "kreatives Päusken" habt, seid ihr herzlichst zu meiner Linkparty eingeladen! Meine Häkeldecke huscht jetzt als Gast auch rüber zu PamyLottas Häkeldecken-Party.


Seid alle ganz lieb gegrüßt!
Eure Lisa.

Dienstag, 13. Mai 2014

Papierrosen {DIY} & erste Gäste auf der Linkparty

basteln mit Papier, DIY

Ich kann es nicht leugnen, im Moment bin ich voll auf dem Papier-Trip... Alte Buchseiten, Kleister und Servietten gehören momentan zu meinen Lieblingsutensilien auf meinem Basteltisch. Darum kam ich auch nicht drum herum diese wundervollen Rosen, die ich bei Rosabella entdeckt habe, sofort nachzubasteln. Wenn ihr Lust auf eine tolles Tutorial und schöne Ergebnisse habt, dann kann ich euch diese Papierrosen wärmstens empfehlen!

DiY, basteln mit Papier

Ich - mit meinem Perfektionsdrang und Ordnungsfimmel - musste mich ganz schön beherrschen nicht alle Blütenblätter exakt zu machen oder gar gleich platt zu drücken. Die Rose soll ja nachher schön füllig und natürlich aussehen... Aber ich habe mich zu Unperfektion "zwingen" können. :o)

Und sie sind doch ganz schön geworden, oder?

Basteln mit Papier, Rosen, DIY

Übrigens sind diese Papierrosen nicht nur schön, sondern auch ein perfektes DIY-Projekt für mein "kreatives Päusken"... Inzwischen haben sich auch schon die ersten Gäste auf meiner Linkparty eingefunden... *jubel*
Ich hoffe, dass noch viele weitere dazukommen, damit wir eine tolle Sammlung verschiedenster Techniken und Projekte zusammenbekommen. Also, schaut doch vorbei, stöbert, verlinkt eure Projekte, bekommt Anregungen und macht einfach mal eine kreative Pause! Und zu gewinnen gibt es ja auch etwas... Also: HIER entlang!


(Ich freu mich natürlich riesig darüber, wenn ihr meine Linkparty teilt, damit wir ein möglichst breites Publikum zusammenbekommen!)

Und da schon wieder Dienstag ist, verlinke ich meine Papierrosen gleich mal noch bei Meertje und natürlich bei Nina.


Seid alle ganz herzlich gegrüßt!
Eure Lisa.

Dienstag, 6. Mai 2014

200 kanoschlige Posts + Give Away = kreatives Päusken {DIY - Linkparty}

Mein 200. Post sollte etwas Besonderes werden und lange habe ich überlegt, was ich euch Gutes tun kann... Ich stöbere seit 200 Posts so gerne auf euren Blogs, hole mir Anregungen, schnappe Ideen auf und lese mit Freude von euren Herzensprojekten... Da dachte ich mir, dass es an der Zeit wäre, etwas zurückzugeben. Und das tue ich heute:

Heute startet meine Linkparty mit dem wundervollen Namen "Kreatives Päusken". Ich denke, was ein kreatives Päusken ist, wisst ihr alle. Aber für die, die heute Abend schon zu müde zum Gedankensortieren sind, erkläre ich es gerne:

Unter einem "Kreativen Päusken" verstehe ich alles, was du tust, wenn du eine Pause brauchst... eine kreative Pause versteht sich! :o) Ein kreatives Päusk hilft dir beim Abschalten, beim Gedanken schweifen lassen, gleichzeitig bist du von wunderschönen, bunten Materialien umgeben und hältst am Ende ein tolles Ergebnis in den Händen... selbstverständlich handmade... Ach - es tut einfach gut! Und da ich schon regelrecht süchtig nach kreativen Pausen bin, 

startet heute meine 
erste 


rund um das Thema "Kreatives Päusken".


Na? Interesse geweckt? 

Dann schaut gleich hier vorbei: Stöbert, verlinkt und seid kreativ!! Und mit ganz viel Glück bekommt ihr auch noch eine kleines Geschenk von mir: Am Ende der Linkparty (dem 08.06.2014) verlose ich unter allen Teilnehmern ein tolles Give Away - selbstverständlich passend zum Motto...

Ich freue mich auf eure Ideen und meine erste Linkparty zum 200. kanoschl-Post!

Allerliebste Grüße an euch alle!
Eure Lisa.

Donnerstag, 1. Mai 2014

süße Leckereien & schleppende Fortschritte {365 Tage Quilt}


Zum Abschluss meiner "Petit-Four-Häkel-Serie" wollte ich euch doch noch meine gesammelten Leckereien in ihrer Gesamtheit zeigen. Hier seht ihr nochmal alle kalorienbewussten Törtchen und zuckerreduzierten Pralinen, die ich in den letzten Wochen gehäkelt habe, auf einem Haufen:

häkeln

Da ist der köstliche Banana Chocolate Cake, der süße Sundae OhLaLa Cheesecake neben dem fruchtigen StrawCherry Petit Four, gefolgt von vielen weiteren süßen Versuchungen... Also ich muss gestehen, ich könnte sie alle auf einmal auffuttern, doch ich kann mich grade noch so beherrschen. :o)

häkeln, Törtchen, Muffin



Und... etwas verspätet... zeige ich heute heute auch noch meine Fortschritte in meinem "365 Tage-Quilt" aus dem Monat April. 

Quilten

Bald ist ja schon Bergfest in Ulis Projekt und momentan befindet sich meine Motivation auf einem kleinen Tiefpunkt. Ich will meinen Quilt fertig bekommen, keine Frage, und mich interessieren auch die verschiedensten Techniken... Aber wenn ich momentan Zeit habe, nähe oder werkel ich derzeit doch lieber etwas anderes. Da kann es schonmal sein, dass mein Quilt 2 Wochen ohne mich auskommen muss. Dann irgendwann muss natürlich wieder fleißig nachgearbeitet werden, denn ich möchte ja nicht hinterherhinken... und so durchleben mein Quilt und ich bereits jetzt einige Hochs und Tiefs... Wie sieht's bei euch aus? Was macht eure Motivation und euer Durchhaltevermögen?? 

quilten

Habt einen schönen 1. Mai und genießt den freien Tag heute!

Liebste Grüße.
Eure Lisa.