Dienstag, 29. Juli 2014

Aufgemöbelt {Neuer Anstrich #3}



Ist die Hürde erst einmal überwunden stellt man fest, wie viele alte Dinge mit einem neuen Anstrich gleich viel viel besser aussehen. Aber seht selbst...



Ich lese in euren Kommentaren immer wieder, dass sich viele von euch auch gerne trauen würden und gerne ihre alten Möbel aufhübschen wollen... Mädels, ich kann euch echt nur ermutigen: Traut euch! Falls ihr alte Möbelstücke irgendwo rumstehen habt, die ihr gern aufwerten wollt, scheut euch nicht so lange wie ich das getan habe. Ich freue mich über die alten Dinge, die hier gerade in ganz neuem Glanz erstrahlen!! Und es ist so einfach gemacht, macht irre Spaß und die Möbel sind nachher nicht wieder zu erkennen...


Über mein erstes Küchenboard freue ich mich nach wie vor jeden einzelnen Tag. Es gehört schon richtig zu unserer Küche dazu und passt wunderbar zu dem Rest. Tja, und wie verrückt es doch ist - sucht man lange nach DEM Einen, bekommt man gleich ein Zweites!


Dieses alte Küchenboard sieht mit dem neuen Anstrich nämlich auch gleich viel schicker aus und (auch, wenn es seinen Platz in unserem Wohnzimmer gefunden hat - in der Küche war ja schon eins...) ist es hier nicht mehr wegzudenken!


Aber nicht, dass ihr jetzt denkt "Die Lisa pinselt alles an, was nicht niet- und nagelfest ist..."! Das nicht! Lediglich einzelne Schmuckstücke, die lange Zeit ihr tristes Dasein in einem unmodernen Braunton dahin fristeten, dürfen jetzt wieder in neuem Glanz erstrahlen und wieder heiß und innig geliebt werden. Wenn alles gleich ist, dann wirkt das einzelne Stück ja auch nicht mehr. Also dürfen sich nur ausgewählte Möbelstücke über neue Farbe freuen. Und wie ihr auf den Bildern seht, bleibt meine geliebte Kommode so wie sie ist - natur!


Die Holztafel mit dem Schriftzug, die ihr auf den Bildern erkennen könnt, ist übrigens auch neu... Ich habe die Anleitung dazu in euren Links bei meinem "kreativen Päusken" gefunden und von Tamaras Tutorial war ich gleich begeistert - klar also, dass ich das auch ausprobieren muss... Und ich kann euch sagen: Noch etwas mit absolutem Suchtpotential!! ;o)



Bei meiner zweiten "Kreatives Päusken"-Runde könnt ihr auch noch ganze 2 Tage mitmachen!! Ich freu mich auf eure Ideen... ich stöber derweil mal hier, hier & hier nach euren Links.

Seid alle ganz ♥-lich gegrüßt.
Eure Lisa.

Dienstag, 15. Juli 2014

Mäuseglück

In den letzten Wochen saßen sie hier Abend für Abend pünktlich zum Anpfiff ganz verliebt auf unserem Wohnzimmerregal und haben sich eng aneinandergekuschelt die Fußballspiele der WM angeschaut - unsere beiden süßen Häkelmäuschen

Ich hätte nicht gedacht, dass Mäuse so fußballbegeistert sein können... sogar kleine Fanschals und Tröten habe ich hier beobachten können. Ihren Höhepunkt erreichte die Mäuseeuphorie dann bei dem ersten Halbfinalspiel. Doch wo der Mäuserich so euphorisch und wie wild nach jedem der 7 Deutschland-Tore auf unserem Regal rumgehüpft ist, fieberte unser Mäusemädchen etwas verhaltener mit. Sie bewegte sich auch kaum noch von ihrem Platz weg und ihre rosa Wangen waren auch nicht mehr ganz so rosig wie gewohnt... Wir hatten schon Angst, dass sie vielleicht krank würde, oder sogar schon die Nase voll von unserem Mäuserich hat. Voller Sorge rätselten wir hin und her, was mit ihr los sein könnte... Doch am Sonntagabend, beim großen WM-Finale, konnten wir fast unseren Augen nicht trauen... 


Sie saß da auf unserem Regal und strahlte von einem Ohr zum anderen, auch ihre rosa Wangen waren wieder da. Der Herr Mäuserich saß neben ihr, mit stolzgeschwellter Brust... Und da entdeckte ich den Grund: Unsere verliebten Mäuschen haben Nachwuchs bekommen!! Einen süßen kleinen Mäusejungen, der offensichtlich ganz auf den Papa rauskommt - er hat die gleichen Ohren und dieselben ausdrucksstarken Augen.


Jetzt ist das Mäuseglück perfekt! Und wir freuen uns riesig mit dem jungen Glück und sind auch ein wenig stolz, dass wir jetzt eine richtige Mäusefamilie bei uns haben. :o) Und es ist ganz wundervoll zu sehen, wie der stolze Mäusepapa seinem Kleinen die Abseitsregel und die Welt erklärt... 



...und wie die junge Mutter ihren Liebsten in die Arme schließt...


Jetzt bin ich nur gespannt, was unsere kleine Familie anstellt, wenn jetzt abends kein Fußball mehr kommt... Ich hoffe, wir können trotzdem noch viele schöne Stunden mit ihnen verbringen und vielleicht ist ja auch mal der ein oder andere gemeinsame Ausflug drin.


Heute haben sie auf jeden Fall viel vor, denn heute reisen sie erstmal zum Creadienstag, zu Meertje und danach noch zur Revival-Linkparty. Vielleicht trefft ihr sie dort zufällig, dann richtet schöne Grüße aus...




Euch schicke ich allerliebste Grüße 
und möchte euch auch nochmal auf die zweite Runde meiner Linkparty "Kreatives Päusken" aufmerksam machen. 
Ich freu mich über all eure wundervollen verlinkten Ideen!


Eure Lisa.


Übrigens, für alle denen die Frage zur Anleitung der kleinen Maus schon auf der Zunge liegt... Ich habe sie fast genauso wie die Große gehäkelt. Lediglich bei Ohren, Kopf und Körper habe ich ein paar Runden (die längsten) weggelassen und Beine und Arme mit weniger Maschen gehäkelt.

Sonntag, 13. Juli 2014

Kein Kuchen...

... ist auch keine Lösung! 
(Mein aktuelles Lebensmotto... )

Als ich gestern bei Marlies ihre tolle "Love is all around" - Tasche gesehen habe, war ich sofort verliebt. Und heute habe ich mich gleich an die Maschine gesetzt und mir ein "I-Love-Kuchen" -Täschchen genäht. Gestern habe ich noch gedacht, dass bekommst du heute nie fertig - bei dem Programm, das heute ansteht und so... aber dann waren die passenden Stoffe ganz schnell zusammengesucht und auch der Tüddelkram flog mir quasi von alleine in die Hände.



Und weil das alles so zapzarapp-leicht von der Hand ging, kann und möchte ich es euch jetzt auch sofort zeigen! Und nicht zu vergessen natürlich, weil ich auch noch bei Sorgenfrei's Nähwettbewerb mitmachen wollte... ;o)


Übrigens eine Wahnsinnsverlosung!! Wer also heute Abend kein Fußball gucken mag und genauso fix im Nähen ist, kann auch noch mitmachen... Ich flitze jetzt schnell rüber und dann wird sich angemessen in Fußball-Stimmung gebracht. *trööt*

Habt einen schönen Abend.

Eure Lisa.

Oldtimer-Korso ... äh... -Kissen



Auf einen Autokorso hoffen wir doch alle heute Abend nach dem Spiel, oder? Für alle die sich schonmal einstimmen wollen, die kein Auto haben, oder für den Fall, dass (himmel-bewahre) die Argentinier heute Abend einen Sieg ergattern, für die habe ich hier den wohl kleinsten und ungewöhnlichsten Autokorso des heutigen Finaltages.


 Ich liebe ja alte Autos und ganz besonders bunte Oldtimer, die auffallen, sobald sie durch die Straße tuckern. Da ist es nur klar, dass der CoastalCruiser mein Herz höher schlagen ließ. Und ich durfte ihn ja auch schon des öfteren in allerlei Farben bei euch bewundern. Jetzt konnte ich nicht länger warten und musste ihn auch nähen... 


Doch weil ein Oldtimer alleine ja noch kein Korso ist, musste natürlich noch ein zweites Auto/Kissen her. Da musste ich auch gar nicht überlegen, welches Modell da am ehesten in Frage käme... Also habe ich kurzerhand noch ein zweites Modell mit meinem Lieblingsauto nach eigener Vorlage genäht.




Ich wünsche euch einen schönen, wenn auch verregneten, Finalsonntag!

Liebste Grüße.
Eure Lisa.

Dienstag, 8. Juli 2014

Neuer Anstrich #2


Ich fand sie ja schon immer toll... diese alten, gekälkten Tellerregale, die man in Möbelzeitschriften immer sieht. Und mindestens genauso lange träume ich auch schon von genau so einem Tellerregal in unserer Küche. So einem schönen, weißen, zweistöckigen Ding mit vielen Haken unten dran... ihr wisst sicher was ich meine!?! Doch irgendwie wollte ich das Richtige nie so recht finden. Weder auf Flohmärkten noch in exklusiven Möbelläden war das passsende für mich dabei. Entweder war es zu klein, zu teuer oder nicht das richtige Design... Ich hatte einfach ganz genaue Vorstellungen im Kopf.


Doch wie man so schön sagt - als ich schon fast aufgehört hatte zu suchen, geschah es doch endlich: Ich wurde bei den Kleinanzeigen von e*ay fündig! Ein zweistöckiges Tellerregal in der richtigen Breite und mit der richtigen "Verschnörkelung". Perfekt! Allerdings war es schäbig-braun... Doch ich habe ja jetzt Erfahrungen mit dem Umgestalten von alten Möbelstücken. Also war die Scheu auch gar nicht mehr so groß zu Schleifpapier und Farbpott zu greifen und mir mein Tellerregal so zu gestalten, wie ich es gerne hätte.


Und was soll ich sagen? Ich hätte es mir nicht schöner vorstellen können!! *strahl* Genauso wollte ich es haben. Jetzt hängt es in unserer Küche und ich erfreue mich jeden Tag daran. Denn endlich haben auch unsere schönen Küchendinge einen richtigen Platz gefunden, bei dem sie angemessen zur Geltung kommen...


Meine heißgeliebten Rosentassen freuen sich jetzt an einem schöneren Ort zu hängen, als im dunklen Schrank zu stehen. Und auch die Holland-Souvenirs (Tablett "Home&Living" & Dose "C'est la vie!") machen sich sehr gut auf unserem neuen Küchenregal. Die wundervolle Mokka-Sammeltasse habe ich übrigens wirklich sehr günstig auf dem Flohmarkt ergattern können. 


Ich ahne jetzt schon, dass sicher im Laufe der Zeit das ein oder andere Schmuckstück noch seinen Weg auf das Regal finden wird. Es ist ja auch noch ein bisschen Platz... :o) 


Ich habe ja schon bei meinen beiden Schränkchen oder meiner alten Holzkiste bemerkt, was ein neuer Anstrich alles bewirken kann... doch ich bin immernoch verblüfft, was so ein bisschen Schleifpapier und die richtige Farbe bewirken können. Ich freue mich ja soo über mein Tellerregal! Und selbstgemacht ist es ja eh gleich dreimal so schön, als wäre es "einfach" im Möbelladen gekauft...


Ich schicke mein Regal nun rüber zum Creadienstag, zu Meertje und zur Revival-Linkparty 
und euch schicke ich allerliebste Grüße und wünsche euch einen wundervollen Dienstag!

Eure Lisa.




P.S.: Und falls ihr noch auf der Suche nach einem tollen DIY für euer nächstes "Kreatives Päusken" seid, schaut doch einfach mal HIER vorbei... ich freue mich auch über eure Links und Tutorials!! Und da bei uns jetzt Ferien sind, habe ich sicher auch die Zeit viele davon auszuprobieren... Ich freue mich schon.