Samstag, 30. August 2014

Aprilkind - Nähwettbewerb "Wendekissen": Ich bin dabei!

Der ein oder andere hat sich sicher nach diesem Post gewundert, was sich hinter meinem neuen Projekt (dass mich sogar meinen 3. Bloggeburtstag hat vergessen lassen) und in dem "Aprilkind"-Karton verbergen mag!?!

Jetzt ist der Tag da - an dem das Stillschweigen ein Ende hat - und ich darf es euch endlich endlich verraten und viele schöne Bilder zeigen, woran ich die letzten Wochen gewerkelt habe! *hibbel-hibbel* Ich bin ganz aufgeregt, weil es einerseits eine echte Premiere ist, aber auch weil es mir persönlich sehr am Herzen liegt...


Ich fühlte mich sofort angesprochen, als ich Steffis Aufruf gelesen habe, dass sie auf der Suche nach kreativen Köpfen sei. Da war natürlich klar, dass ich sofort ein Anmeldeformular ausfüllen und abschicken muss. Ihr könnt euch meinen Luftsprung vorstellen, als ich einige Zeit später von ihr die Bestätigung erhalten habe, dass ich (mit 14 anderen kreativen Köpfen) bei Steffis Nähwettbewerb dabei sein darf. Bis dahin war mir noch gar nicht klar, worum es bei dem Projekt eigentlich geht. Doch schon bald kam das "Wendekissen"-Tutorial und ein herrliches Materialpaket - ganz nach meinen Farbvorstellungen - bei mir an und ich war sofort verliebt!


Das Wendekissen bietet so viele Möglichkeiten, dass jedes kreative Herz höher schlagen lässt. Das Tutorial beinhaltet drei verschiedene Kissenvarianten, die sich alle auf so wunderbare Art umkrempeln lassen, dass man dadurch ein völlig neues Kissen erhält. Dazu ist das Tutorial so offen gestaltet, dass jedes Kissen einzigartig nach den Wünschen der zukünftigen Besitzer gestaltet werden kann. Steffis Idee hinter dem Wendekissen ist, ein abwechslungsreiches Kissen für Menschen zu gestalten, denen wir unsere kostbare Zeit schenken möchten. 
Für mich war das also keine große Frage, für wen demnach meine Kissen sein sollten...

Schwieriger gestaltete sich da schon eher die Frage nach dem Design... Wie bringe ich von allen Ideen etwas auf nur einem Kissen unter?? Die kommenden Wochen verbrachte ich dann fast jede freie Minute mit Überlegungen sammeln, neue Ideen einplanen und natürlich mit Nähen! Für diejenigen unter euch, die sich jetzt aber am Kopf kratzen und wundern: "Woochen??" - Ja, Wochen! Eigentlich kann es ja gar nicht so lange dauern zwei Kissen zu nähen, denkt der ein oder andere jetzt sicher. Aber meine Kissen sollten etwas ganz Besonderes werden und ich wollte sie so variabel wie möglich gestalten. Ich glaube, das ist mir gelungen! Denn meine fertigen Kissen lassen sich im Handumdrehen zu vier verschiedenen Designmöglichkeiten umwandeln. Und jede Seite beinhaltet ein Stück von und für jeden aus meiner lieben Familie. Aber seht selbst:


Variante #1 habe ich für mich und meinen Liebsten genäht. Warum Hase und Waschbär? Diese beiden Tierchen begleiten uns einfach seit jeher und gehören irgendwie immer dazu... Und mein Liebster steht mir immer zur Seite, liebt meine Leidenschaft zur Kreativität und unterstützt mich bei allem was ich tue, da kann er ruhig mal ein eigenes "Waschbär"-Kissen bekommen... 


Die Vorlagen für Hase und Waschbär könnten euch ein wenig bekannt vorkommen, sie sind nämlich die gleichen wie schon bei meinem Häschen hier und der Fuchsappliktion hier. Die zauberhafte Fuchsapplikation von der wunderbaren Katharina musste ich nur ein wenig abändern, damit es auch einen Waschbär ergibt. Und Suses revoluzZzionäres Tutorial für die süßen Sotii-Hasen, sind auch super Applikationsvorlagen. Beide Applikationen habe ich mit viel Liebe zum Detail genäht und natürlich extra aus Kuschelfrottee und weichem Fleece, so dass sie zum Lümmeln auf dem Sofa einladen.

* * *

Zur Variante #2 hat mich die Familie meines Bruders mit meiner lieben Nichte und ihrem kleinen Bruder inspiriert. Die beiden herzallerliebsten Kinder haben eine so wunderbare, kindliche Fantasie beim Spielen und mögen die bunten Farben, mindestens genauso sehr wie ich. Monster gehören zudem schon seit jeher zu mir und auch zu meinen ersten "kanoschl"-Werken. 


Die kreisrunde Öffnung war für mich ein perfekt - aufgerissenes Maul, das einerseits als Einstecktäschchen Platz für die kleinen Monster-Kinder bereit hält und anderseits aber auch die Gefräßgkeit und den Kuchenhunger des Monster-Papas zeigt. Meine Monsterseite lädt dadurch zum Spielen und Entdecken ein. In die Wendeöffnung eingenähte Zähnchen dürfen da bei einem Monstermaul natürlich auch nicht fehlen...

* * *


Variante #3 offenbart sich, wenn man das Kissen durch die kreisrunde Wendeöffnung umkrempelt, und zeigt allerlei süße Leckereien. Denn ja, ich bin eine Naschkatze - wie ihr inzwischen wissen dürft! Meine süße Liebe zu allerlei Kuchen, Törtchen und Muffins habe ich wohl von den "weltbesten Eltern überhaupt" vererbt bekommen. Die beiden sind - genau wie ich - wahre Genießer und bei uns ist es üblich, dass wir nur selten den köstlichen Leckereien der Kuchentheke widerstehen können... 


Somit zeigen diese beiden Kissenfronten passend für alle Naschkatzen unserer Familie allerlei Süßigkeiten und herzige Leckereien, wie Muffins, bunten Bonbons und sogar zuckersüßen Lollis, die ich aus den verschiedensten Baumwollstoffen, bunten Fleeceresten genäht und mit glitzernden Perlen bestickt habe. 

* * *


Variante #4 zeigt Hase und Waschbär noch einmal aus einer anderen Perspektive. Der runde Rahmen legt den Fokus auf die süßen Tiergesichter und lassen den Ausdruck in den Augen hervorstechen. Ich habe hier extra den grünen Stoff für den Rahmen gewählt, um noch einmal zu unterstreichen, dass die beiden wirklich zusammen gehören!


Andererseits seht ihr sie so praktisch auch aus dem Monstermaul heraus... als würden sie gleich verschlungen werden... *bibber*

* * *

Insgesamt mag ich es, dass meine Kissen trotz der vielen Details und Kleinigkeiten, doch recht schlicht gehalten sind und jede der vier Varianten seine ganz eigene Geschichte und seinen eigenen Stil hat. Das Nähen hat mir so viel Freude bereitet... nicht zuletzt, wegen der lustigen "Zwischenstände", die mich das ein oder andere Mal zum schmunzeln gebracht haben:


Bevor ich euch jetzt noch ein paar Bilder von meinen beiden Wendekissen zeige, möchte ich euch noch schnell bekannt geben dass ihr das wunderbare Wendekissen-Tutorial mit drei verschiedenen Designvarianten, einer detaillierten und bebilderten Anleitung und allen benötigten Schnitteilen ab dem 3.9. auch im Aprilkind-Shop bekommen könnt! Ich kann es euch auf jeden Fall sehr ans Herz legen... 




Ich hoffe, ihr habt bis hierhin durchgehalten, denn auf dem "april-kind" Blog seht ihr ab heute auch die Werke der anderen Teilnehmer, schaut doch mal vorbei. Und wenn euch meine Kissen gefallen, würde ich mich von ganzem Herzen freuen (und viele kleine Jubelsprünge machen), wenn ihr für mich abstimmt und mir HIER eure Stimme gebt - einfach auf das kleine Herzchen klicken, dass sich in meinem Profilbild versteckt! (Ja richtig, es gibt dort ein Profilbild von mir zu sehen...ich glaube, das wohl erste überhaupt...)! Habt ganz lieben Dank...


Donnerstag, 28. August 2014

Noch 2 Tage...

Ich will ... darf euch zwar noch nicht zu viel verraten, aber eine Sache kann ich euch ja vielleicht schonmal wissen lassen: Es sind nur noch 2 Tage...

Aber einen kleinen Teaser kann ich euch ja vielleicht schonmal vornewech zeigen...


Wenn ihr mehr sehen und wissen wollt, was sich dahinter verbirgt - habt noch etwas Geduld! 
Ihr dürft auf jeden Fall gespannt sein!! Ich bin mega aufgeregt und freu mich schon tierisch!!



Worauf jetzt genau? Schaut doch mal hier...

Dienstag, 19. August 2014

Kuschelstimmung & Paperbalerinas


Ist das denn wahr? Da ist hierzulande der letzte Tag der Sommerferien und dann sieht es draußen gleich nach Herbst aus. Ist es bei euch auch so grau und verregnet und trübe? Ich habe das Gefühl der Herbst ist über Nacht gekommen. Musste ich mir heute Morgen doch glatt eine Jacke über mein Longsleeve ziehen und einen Tee kochen, weil mir so kalt war. Gerade eben habe ich hier sogar schon die ersten braunen Blätter auf dem Weg entdeckt... aber geflissentlich ignoriert!


Tja, ein deutlicheres Zeichen kann es da wohl nicht geben... der Sommer ist anscheinend echt vorbei. Bei mir hilft da heute nur eins: Den Tag über gemütlich einkuscheln und sich warm halten, und um ein paar lichte Blicke in meine Kuschelstimmung einzubauen, zeige ich euch heute meine neuen "Paperbalerinas".


Die standen schon lange auf meiner ToDo-Liste und endlich können sie in meinem Arbeitszimmer im die Wette tanzen. Gemacht habe ich meine "Paperbalerinas" aus Draht, den ich in Form gebogen habe, etwas Kleister sowie weißen und zartrosanen Servietten. Super einfach und definitiv etwas mit Suchtpotential!


Ich schicke euch ganz liebe Grüße und stöbere nun erstmal in Ruhe hier, hier & hier... Mal schauen, ob es euch und den anderen Mädels auch schon so herbstig ist.


Donnerstag, 14. August 2014

Häkeldecke #3 - Geschafft!

Neulich fiel mir siedend heiß auf, dass ich schon ja ewig nichts mehr von meiner Häkeldecke gezeigt, oder? Fragt ihr euch nicht schon längst, was daraus geworden ist, bzw. ob ich überhaupt noch daran arbeite oder vielleicht sogar aufgegeben habe? Da zeige ich euch nur meinen Anfang und dann gar nichts mehr... Sowas aber auch!


Heute kann ich es euch sagen: Sie ist fertig!! Ich war ganz fleißig, habe Abend für Abend meine Grannies gehäkelt und kam wirklich gut voran. Das Muster ist total einfach und schnell gehäkelt und auch das Zusammenhäkeln hat so gut und flott geklappt, dass ich mich zwischendurch sogar schon gefragt, was da auf einmal los ist... Kenn ich gar nicht von mir! 


Zum Schluss habe ich meine Decke dann noch ein paar Runden umhäkelt und eine Wellenkante als Abschluss angehäkelt (das wollte ich schon immer mal machen).




Das fertige Stück gefällt mir richtig gut und ist soo herrlich kuschelig. Ich bin froh, dass ich mich für die pastelligen Farben entschieden habe. Auch wenn mir das Lila anfangs gar nicht so gefiel und ich stattdessen lieber ein Altrosa oder einen anderen Fliederton gehabt hätte, passt es doch in das Gesamtgefüge ganz gut rein. Oder was meint ihr?



Diese Decke habe ich nicht ganz so groß gehäkelt, wie meine beiden anderen Decken (#1 und #2). Sie ist mit ca. 1,80 m x 1,25 m etwas kleiner als ihre beiden Geschwister, aber genau richtig für Sommertage an denen man sowieso keine dicke Wolldecke braucht, sondern eher eine luftige, die man sich über die Beine legt.


Jetzt wo sie fertig ist, plagt mich allerdings meine "Wollsucht" schon wieder, denn mir fehlt mein allabendliches-Häkel-Projekt auf dem Sofa... Falls ihr Vorschläge habt was ich dagegen/dafür tun kann, immer her damit!! Ich husch jetzt - seit langem - erstmal rüber zu rums...

Herzlichste Grüße.



P.S.: 
Ich möchte euch nochmal herzlich einladen in meinem Lädchen vorbeizuschauen. 
Mein (R)Ausverkauf läuft noch: 20 % auf alles, was noch da ist! Auch auf meine Ebooks...

Donnerstag, 7. August 2014

Zum Schreien & Ein Entschluss

Da ich gerade kurz davor stehe, meine Nähmaschine aus dem Fenster zu werfen, musste ich mich gerade einfach mal ablenken, daher kommt heute ein ganz spontaner Post von mir. Ich arbeite gerade verzweifelt an meinem 365-Tage-Quilt... und auch wenn ich in den letzten Wochen ganz gut voran gekommen bin, bringt er mich heute auf die Palme - oder besser gesagt meine Nähmaschine!! Ständig reißt der Oberfaden ab und wenn ich die Fadenspannung dann etwas runterdrehe, kann man das ganze Genähte einfach in einem Rutsch wieder losziehen... NERVIG!! Ehrlich, ich dachte heute zwischendurch immer mal wieder mir platzt gleich der Kragen. Und wo ich mich dann das dritte Mal dabei ertappt habe, dass ich meine Maschine angemeckert habe, dachte ich mir: "Jetzt reicht's!" Und das, wo der Quilt jetzt soo groß ist. Ich habe mich nämlich doch dazu entschieden meine beiden Teile zusammenzunähen, so dass ich ein großes Oberteil habe. (Ich würde euch ja gerne Fotos zeigen, aber ich mache gerade lieber einen großen Bogen um das Teil... darum keine Fotos!) Und für alle, die sich jetzt wundern "Soo groß?", ich musste bei meinem Quilt ein bisschen vorarbeiten, da die kommenden Wochen einfach keine Zeit fürs Nähen und Werkeln übrig lassen. Ich möchte ja später nicht monatelang nacharbeiten müssen. Darum habe ich schonmal alle zugeschnittenen Quadrate zusammengenäht... 

Doch jetzt brauche ich einfach mal eine Auszeit von dem Monstrum! *lach* (Meine ich damit jetzt den Quilt oder meine Maschine??)

♥ ♥ 

Neben dem ganzen Gemeckere heute, habe ich aber noch zwei (teils) gute Neuigkeiten für euch:

ERSTENS:
Im Lostöpfchen meiner Verlosung zu meinem 3. Bloggeburtstag ist es zwar schon etwas eng geworden, aber wenn ihr euch beeilt, findet ihr sicher noch einen freien Platz. Bis morgen Abend könnt ihr noch teilnehmen ... also hier entlang! Ich drücke euch die Daumen.



ZWEITENS:
Ich habe lange überlegt... wirklich lange - seit Monaten ums genau zu sagen... ob ich es tun soll, oder nicht. Immer wieder habe ich hin und her gegrübelt, doch heute Morgen beim Aufwachen kam dann meine definitive Entscheidung: Ich schließe meinen DaWanda-Shop.
Ihr fragt euch sicher "Warum?", das kann ich euch ganz einfach sagen. Ich finde es schade, dass viele schöne Dinge, die im Laufe der Zeit mit viel Mühe und Liebe entstanden sind, ihr Dasein in so einem DaWanda-Shöpchen dahinfristen und scheinbar gänzlich ungeliebt sind. Ich muss allerdings auch zugeben, dass ich mein Lädchen in den letzten Monaten etwas vernachlässigt habe, das lag zum einen an der mangelnden Zeit, die es einfach braucht, wenn man so ein Lädchen attraktiv und aktuell halten möchte. Und zum anderen lag es auch an der geringen "Gewinn"-Summe. Ich muss dazu sagen, dass es mir NIE um Gewinn ging. Ich fand es immer schön und fast unbezahlbar, wenn ich jemanden mit meinen genähten und gehäkelten Werken beglücken konnte. Doch im Laufe der letzten Monate frustrierte mich mein dahinwegetierendes Lädchen immer mehr. Deshalb der Entschluss, meinen Laden zu schließen.
Ihr werdet im Laufe der Zeit bestimmt das ein oder andere Werk von mir in meinem Flohmarkt bekommen können, aber der befindet sich momentan noch in der "under construction"-Phase. ;o)

Jetzt aber zu der guten Nachricht für euch: 

Alle meine Produkte in meinem Shop lasse ich noch auslaufen, bevor ich den Laden komplett dichtmache. Und bis dahin bekommt ihr 20% auf ALLES, was noch da ist!! Also, schnell sein, lohnt sich. Denn: Was weg ist, ist weg und einige Angebote laufen nicht mehr allzu lange! Ich würde mich freuen, wenn am Ende nicht mehr so viel ungeliebt und übrig bleibt. Also, stöbert drauf los...

♥ ♥ 

Ich wünsche euch ganz viel Freude und werde mich jetzt mal wieder vorsichtig meinem Quilt nähern, mal schauen, ob wir uns wieder vertragen können...


Allerliebste Grüße.
Eure Lisa.

Montag, 4. August 2014

Was is'n da los?? {Bloggeburtstag & Verlosung}


Da rauscht mein 3. Bloggeburtstag einfach so an mir vorbei? Das geht ja wohl gar nicht! Doch ihr glaubt es wahrscheinlich nicht, aber ich arbeite momentan an einem Projekt, dass meine "ganze" Aufmerksamkeit einnimmt, so dass ich neben dem Mailsbeantworten und Kommentieren bei euch, tatsächlich auch meinen 3. Bloggeburtstag vergessen verpasst habe...


(Aber dazu kann ich euch noch nichts sagen! Das ist noch streng geheim...)

Am 2.8. war es also soweit: Mein kleiner Kanoschl-Blog wurde 3 Jahre alt (und hat vermutlich ganz heimlich, still und leise, alleine vor sich hin gefeiert...)! Ich kann es manchmal noch gar nicht glauben, dass es meinen Blog nun schon soo lange gibt. Dabei kann ich mich noch an die Geburtsstunde von "Kanoschl" erinnern, als wäre sie letzte Woche gewesen. Damals starteten wir noch zu zweit mit unserem ziemlich unorganisierten, irrelevanten ersten Post... hach... und was war da die Freude groß, als der erste Leser sich auf unseren Blog verirrt hatte! :o) Heute kann ich mir meine Freizeit fast gar nicht mehr ohne euch und ohne meinen Blog vorstellen. Fast "graut" es mir schon vor der nächsten Zeit, die viel viel Arbeit und neue Aufgaben mit sich bringt, dass ich wahrscheinlich weniger Zeit fürs Bloggen und Kreativsein übrig haben werden, als mir lieb ist. Ich hoffe aber trotzdem ganz fest, dass die kommenden Wochen immer noch genug Zeit für euch und fürs Posten übrig haben.

Aber um euch eine kleine Aufmerksamkeit zurückzugeben, die ihr mir tagtäglich mit euren lieben Worten und herzlichen Kommentaren gebt, möchte ich euch heute einmal von ganzem Herzen "Danke!" sagen... Ich bin wirklich froh, dass ihr da seid!!


Wer also mag und vielleicht ein kleines Überraschungs-DIY-Paket von mir gewinnen mag, darf einfach bis zum 08.08.2014 einen lieben Kommentar (vielleicht mit einem nachträglich gesungenen Geburtstagsständchen... *kicher*) unter diesem Post hinterlassen und schon seid ihr im Lostopf für mein Dankeschön-Give-Away! Gern dürft ihr das Bild mitnehmen und auf eurem Blog verlinken. Am Samstag, den 09.08., wird dann ausgelost. Ich drücke euch allen ganz fest die Daumen und wünsche euch einen wundervollen Abend. Ich widme mich jetzt wieder meinem Projekt...

Aller-♥-lichste Grüße.
Eure Lisa.