Dienstag, 30. Dezember 2014

2014 - ein Jahr - ein Quilt... {Jahresrückblick & Endstand "365 Tage-Quilt"}

Ihr Lieben.

So langsam rutschen die Tannenbäume aus meiner Blogliste immer weiter nach unten und der Jahreswechsel steht bevor. Ich hoffe, ihr hattet alle herzliche Weihnachtsfeiertage mit euren Lieben und habt es mal so richtig genossen?! Heute Morgen dämmerte es mir dann, dass nach dem Weihnachtsfest ja noch etwas Wesentliches kommt... denn jetzt ist doch tatsächlich das Jahr schon wieder rum. Hups... Silvester? Das ging jetzt aber schnell! Da ist 2014 schon wieder vorbei und 2015 klopft ganz laut an die Türe. Ich erinnere mich noch an den letzten Jahreswechsel... der ist doch nicht etwa schon wieder 365 Tage her? Besonders die zweite Jahreshälfte ist quasi an mir vorbeigehuscht und hat nur mal kurz "Hallo" gesagt, doch da war sie auch schon wieder vorbei. Sowas...

Quilt, nähen

Bevor das Jahr aber ganz zu Ende geht, will ich euch doch noch eine Herzenssache und mein größtes Jahresprojekt nicht vorenthalten. Denn vor einem Jahr rief die liebe Uli zu einem ganz wunderbaren Projekt auf: Dem 365-Tage-Quilt. Und für alle, die noch nix davon gehört haben (Gibt es die eigentlich noch?), fass ich es kurz zusammen... Ulis Idee war jeden Tag ein Quadrat oder ein Stückchen Stoff zuzuschneiden und anzunähen, sodass man am Ende des Jahres einen herrlichen Quilt hat. So hat man nie auf einmal so viel zu tun, dass man es nicht schafft, aber man bleibt kontinuierlich dran. 

Quilt, 365 Tage Quilt, nähen

Ich war von der Idee so begeistert, dass ich gleich meine Lieblingsstöffchen aus dem Schrank holte und anschnitt. Ich habe nicht lange geplant, denn ich dachte mir, es wird nachher schon passen. Die ersten Quadrate gingen mir auch locker von der Hand, doch - wie es so ist - nach ein paar Monaten der immergleichen Stoffe und Quadratezuschneiderei, wurde es doch etwas mühseliger, motiviert bei meinem Quilt zu bleiben. Und so habe ich so manche Wochen ins Land streichen lassen, ohne auch nur einen Handschlag dafür zu tun. An manchen Tagen musste ich sogar einen großen Bogen um meine Stoffe machen, da mir pink und grün sowas von aus dem Halse raushingen.

Quilt nähen, pink, grün


Doch, alle die mich kennen, wissen: "wie hier) - wieder erstaunlich gut. Die Quadrate waren irgendwann alle geschnitten und mussten nur noch harmonisch zusammengefügt werden. Kein Problem! :)

quilten, nähen, 365 Tage Quilt, Quilt aus Quadraten

Was Lisa anfängt, macht sie auch zu Ende." Also, auch meinen Quilt. Die letzten Monate liefen dann auch - nach den Durchhängern um die Jahresmitte.

Quilt, nähen, quilten

Selbst das Quilten ging (die meiste Zeit) ohne Probleme. An manchen Tagen habe ich zwar auf mein Maschinchen eingeredet und es angeschrien (siehe hier), da es ohne erklärlichen Grund nicht mehr weiterwollte. Doch mit jeder neuen Reihe, die fertig gequiltet war, packte mich der Ehrgeiz mehr und mehr. Und so habe ich mich auch tatsächlich wieder wohl zwischen meinen pinken und grünen Stoffquadraten gefühlt und sogar ein pinkes Binding gewählt.

quilten, 365 Tage Quilt, Quilt aus Quadraten

Heute ist er fertig. Passend zum Jahresende! Und ich bin ein bisschen stolz auf mich, dass ich so lange durchgehalten habe und mich auch nicht entmutigen lassen hab. Ich bin auch schon ganz gespannt auf alle, die auch durchgehalten haben und sich gerade heimlich auf die Schulter klopfen... Mädels, macht es ruhig fester!! Ich weiß, dass ihr es verdient habt. :)

Quilt nähen, 365 Tage Quilt

Uli sage ich noch ganz lieb Dankeschön für diese tolle Idee, die ganze Mühe und die aufmunternden Worte an schweren Tagen.  Überrascht du uns nächstes Jahr vielleicht wieder mit einem Mitmach-Projekt?

365 Tage Quilt, nähen, quilten


Jetzt bleibt mir eigentlich nur noch zu sagen: Kommt gut rein. 
Und lasst es morgen Nacht ordentlich krachen!

Also dann. 2015. Auf geht's!

verlinkt mit
*meertje

Mittwoch, 24. Dezember 2014

Schöne Stunden...



... erholsame Feiertage, genussvolle Momente und besinnliche Weihnachten wünsche ich euch allen.


 Mit ein paar Fotos meiner neuen, heißgeliebten Wintertilda, verabschiede ich mich für die Feiertage und hoffe, ihr lasst es euch gut gehen. Habt eine schöne Zeit mit vielen Leckereien, Tannenduft, strahlenden Kinderaugen und wohltuenden Stunden im Kreise eurer Lieben!







Frohe Weihnachten!!

Freitag, 19. Dezember 2014

Mein Weihnachtsmäuserich...

Mein Mäuserich und ich, wir haben heute ein paar Worte für euch, die euch vielleicht bekannt vorkommen...


*  *  *  *

Die Weihnachtsmaus

Die Weihnachtsmaus ist sonderbar -

sogar für die Gelehrten.
Denn einmal nur im ganzen Jahr
entdeckt man ihre Fährten.

Mit Fallen und mit Rattengift

kann man die Maus nicht fangen.
Sie ist, was diesen Punkt betrifft,
noch nie ins Garn gegangen.

Das ganze Jahr macht diese Maus

den Menschen keine Plage.
Doch plötzlich aus dem Loch heraus
kriecht sie am Weihnachtstage.



Zum Beispiel war vom Festgebäck,

das Mutter gut verborgen,
mit einem mal das Beste weg
am ersten Weihnachtsmorgen.


Da sagte jeder rundheraus:

Ich hab´ es nicht genommen!
Es war bestimmt die Weihnachtsmaus,
die über Nacht gekommen.


Ein andres Mal verschwand sogar

das Marzipan von Peter;
Was seltsam und erstaunlich war.
Denn niemand fand es später.


Der Christian rief rundheraus:

ich hab es nicht genommen!
Es war bestimmt die Weihnachtsmaus,
die über Nacht gekommen!


Ein drittes Mal verschwand vom Baum,

an dem die Kugeln hingen,
ein Weihnachtsmann aus Eierschaum
nebst andren leck`ren Dingen.


Die Nelly sagte rundheraus:

Ich habe nichts genommen!
Es war bestimmt die Weihnachtsmaus,
die über Nacht gekommen!



Und Ernst und Hans und der Papa,

die riefen: welche Plage!
Die böse Maus ist wieder da
und just am Feiertage!


Nur Mutter sprach kein Klagewort.

Sie sagte unumwunden:
Sind erst die Süßigkeiten fort,
ist auch die Maus verschwunden!


Und wirklich wahr: Die Maus blieb weg,

sobald der Baum geleert war,
sobald das letzte Festgebäck
gegessen und verzehrt war.


Sagt jemand nun, bei ihm zu Haus,

- bei Fränzchen oder Lieschen -
da gäb es keine Weihnachtsmaus,
dann zweifle ich ein bißchen!


Doch sag ich nichts, was jemand kränkt!
Das könnte euch so passen!
Was man von Weihnachtsmäusen denkt,
bleibt jedem überlassen.


(James Krüss)


*  *  *  *

Dieses Gedicht liebe ich seit Kindertagen... damals habe ich jeden Abend bei meinen Eltern am Kamin gesessen und es begierig verschlungen und Stück für Stück auswendig gelernt. Heute krame ich es jedes Jahr gerne aufs Neue wieder heraus und schwelge in alten Erinnerungen... denn wenn die Weihnachtsmaus da ist, dann ist auch Weihnachten nicht mehr weit...

Habt ihr auch solche Gedichte oder Lieder, die euch jedes Jahr Weihnachten aufs Neue begeistern?

Mein Mäuserich und ich wünschen euch ein herrliches, viertes Adventswochenende!




P.S.: 

Falls Ihr noch auf der Suche nach Last-Minute-Geschenken seid, schaut doch mal HIER auf meinem Flohmarkt vorbei... und wer noch schnell etwas basteln mag, schaut am besten HIER vorbei.

Sonntag, 14. Dezember 2014

"End Of The Year" - Flohmarkt / Das Beste aus 2014 für euch!

Hey ihr Lieben.

Im Laufe des Jahres sind so einige Dinge zusammengekommen, die ich genäht oder gehäkelt habe und jedes einzelne Ding liebe ich sehr. Doch damit ich Platz für 2015 habe und damit auch für all die Dinge ich im neuen Jahr häkeln, nähen und werkeln möchte, habe ich mich entschieden ein bisschen auszumisten und mich von ein paar Schätzen aus dem Jahr 2014  zu trennen.

Lange habe ich überlegt, von welchen meiner Schätze ich mich denn trennen möchte, denn an jedem einzelnen hängt auch bisschen was von meinem Herz... doch jetzt - nach einem ruhigen Weihnachtsmarktbummel mit meinem Liebsten im strahlendem Wintersonnenschein - habe ich mich Zuhause eingekuschelt und habe meinen Flohmarkt aufgefüllt. Ich hoffe, ihr habt auch Lust zu stöbern!?



Dann schaut mal hier vorbei - auf meinem "End Of The Year" - Flohmarkt, auf dem ihr viele meiner Werke aus 2014 (und auch ein paar aus 2013) bekommen könnt. Falls euch etwas gefällt, meldet euch einfach per Mail bei mir.

Und da das Jahr ja noch nicht ganz vorbei ist, werden in den nächsten Tagen sicher noch ein paar Dinge dazu kommen, also schaut einfach immer mal wieder rein, dann verpasst ihr nix und ich freu mich auf jeden eurer Besuche.

Und für alle, die noch etwas adventliches basteln wollen oder auf der Suche nach einem DIY für die Feiertage sind, gibt es auch meine Linkparty mit der Weihnachtsrunde zum "kreativen Päusken" (die auch noch bis zum Ende des Jahres auf eure Ideen und Tutorials wartet).


Ich hoffe, ihr genießt den dritten Adventssonntag-Abend und freut euch genauso auf die nahenden Feiertage wie ich. :)

Lasst es euch gut gehen!


Dienstag, 9. Dezember 2014

Nikolauswichteln & Weihnachtsrunde vom "kreativen Päusken"

Am Samstag war es endlich soweit... ich durfte mein Nikolauswichtelpaket aufmachen! Und was habe ich mich gefreut, als ich einen ersten Blick hineinwerfen konnte... und gestaunt habe ich, über die vielen wundervollen Dinge, die mir mein Wichtel Katrin eingepackt hat... in dem Paket - wo schon der Karton wunderhübsch anzuschauen war - fand ich eine wundervolle genähte Kulturtasche, Weihnachtsanhänger, sprudelndes Badesalz, Tee, ein süßes Lichtchen, ein selbstgemachtes Armband in zartem Rosa, drei wundervolle Tilda - Büchlein, die Katrin mit so viel Liebe selbstgemacht hat und zahlreiche Tilda - Klebebilder. Ich war völlig überwältigt, von soo vielen schönen Dingen!!

Liebe Katrin, hab tausend Dank für das tolle Paket. Ich finde jede Einzelheit davon wundervoll... Du hast mich wirklich sprachlos gemacht! ♥ Fühl dich ganz fest gedrückt!!

* * * * * *

Und wo wir schon grade bei vielen wundervollen Dingen sind, möchte ich euch noch herzlich zu meiner vierten Runde meines "kreativen Päuskens" einladen. Diesmal ganz nach dem Motto "DIY für Weihnachten". Die ersten wunderbaren Ideen sind schon eingezogen und ich bin gespannt, welche tollen Links und Tutorials ihr noch auf Lager habt. Also: Vorbeischauen. Link teilen. Nachmachen.



Habt viel Freude.





Freitag, 5. Dezember 2014

Höhen und Tiefen...

... erlebe ich momentan nicht nur auf meinen Statistikenleiste. Nein, auch in meinem Bloggerleben gibt es die bekannten Höhen und Tiefen.  

Aber Eines nach dem Anderen. Erstmal: Was war gestern los hier??? Ich bin fast hintenrübergefallen und gleichzeitig vor Freude im Dreieck gesprungen: Sagenumwobene ... (haltet euch fest) ... 2616 Besucher durfte mein kleiner Blog gestern verzeichnen!! Da stand mir gestern Abend - im wahrsten Sinne des Wortes - die Kinnlade offen. Ihr Lieben, wie habt ihr denn alle in meinen kleinen, schnuckeligen Blog gepasst? Nach meinem Adventskalenderpost bei Lila-Lotta herrschte hier so reges Treiben, dass es fast ein Wunder ist, dass es da kein Geschubse und Gedrängel gab. Um meine Freude darüber zum Ausdruck zu bringen, fehlen mir ehrlich gesagt die Worte! Ich kann fast gar nicht mehr sagen, als dass ich mich UNHEIMLICH freue, dass ihr alle hierhergefunden habt und mich besucht. Noch vor einer Woche war mir gar nicht so richtig nach Advent, doch ob ihr es glaubt oder nicht, aber das ist vorbei: Die Freude über euch und eure lieben Worte sind mein größter Adventsversüßer, der es mich ganz kuschelig warm ums Herz werden lässt...


Und wo ich schonmal dabei bin, meine große, groooße Freude mitzuteilen, möchte ich auch noch ein paar herzerwärmende Dinge erzählen. Worüber fragt ihr euch? - Über euch. Über das Bloggerleben. Und all die schönen Dinge, die dazugehören.

Fast täglich klingelt momentan der Postbote und bringt herrliche Dinge vorbei, die mich von Tag zu Tag mehr strahlen lassen... da kam zum Beispiel diese Woche ein riesen Paket von Steffi/Aprilkind (dass mir, meinem Liebsten und fünf meiner lieben Mädels den heutigen Abend sehr versüßen wird... und von dem ich euch auch bald noch mehr erzählen werde), mein Nikolauswichtelpäckchen (in das ich erst morgen reinlinsen darf), mein großes "Tante Ema" - Paket (über das ich auch noch gar nichts richtig verraten darf, dass ich aber auf jeden Fall noch machen werde!), eine liebe Postkarte von einer meiner liebsten Bloggerfreundinnen, ... und nächste Woche kommt schon wieder ein herrliches Wanderpaket vorbei!

Ach, ihr Lieben, das ist so unheimlich schön! Ich frage mich immer wieder, wie mein Leben wohl ohne Blog und ohne euch wäre. Aber das alles möchte ich gar nicht mehr hergeben und ehrlich gesagt ist es für mich auch gar nicht mehr wegzudenken!


Klar, ist zwar phasenweise stressig, das gebe ich zu, immer auf dem Laufenden zu sein und neue Ideen zu posten... Aber das kennt ja sicher jede(r) von euch. Man geht mal durch Höhen und Tiefen mit seinem Blog. Da gibt es die Zeiten, wo einem jedes Wort und jeder Post schwer fällt, die Ideen nicht so recht sprudeln, man nicht weiß woher man die Zeit zum posten und kommentieren nehmen soll und sich fragt: "Warum mache ich das Ganze eigentlich?". Doch dann gibt es diese Zeiten, wie JETZT... in denen einem das Herz aufgeht, bei all den lieben Worten und Zusprüchen, die man für das erhält, was man gerne tut... in denen jeder Tag eine neue Überraschung bereithält.

Ich freue mich, dass es euch gibt! (Ich glaube, dass kann ich gar nicht oft genug sagen.) Und ich freue mich auf viele weitere Höhen und Tiefen mit euch und meinem Blog. 


Ich wünsche euch ein herrlich süßes zweites Adventswochenende! 
Und von dem nächsten Satz meine ich jedes einzelne Wort von ganzem Herzen:
Lasst - es - euch - gut - gehen!!




Donnerstag, 4. Dezember 2014

Weihnachtspost mit Masking Tape {DIY}

Hallo ihr meine Lieben.


Ich freue mich euch heute etwas ganz Besonderes zeigen zu dürfen. Nämlich mein Türchen für den Lila-Lotta-Adventskalender! Ich kann euch gar nicht sagen, wie ich mich gefreut habe, als Sandra mir schrieb, dass ich dabei sein darf... "Wie? Echt? Ich darf eines von 24 Türchen sein?? Nein. Doch. Juhu!!!" - So in etwa waren meine Gedanken als ich ihre Zusage las und ein dickes Grinsen machte sich auf meinem Gesicht breit. 

Seither habe ich lange überlegt und mir unzählige Gedanken gemacht, womit ich mein Türchen füllen und euch gleichzeitig eine kleine Freude machen könnte: Eine Verlosung vielleicht? - Nein, nicht schon vor Weihnachten! Etwas Hübsches für den Weihnachtsbaum nähen? - Hm, das habe ich schon letztes Jahr gemacht. Ein Liedchen singen? - Ohje, das will keiner hören! ... Dann dachte ich mir, ich schau einfach mal, was im letzten Jahr die anderen Blogger so für Türchen hatten... doch danach wurde ich nur noch nervöser, denn als ich da die fabelhaften Beiträge aus dem letzten Jahr gelesen habe, wurde ich richtig unruhig.


Nach langem Hin und Her kam mir dann eine Idee: Was hat eigentlich so gut wie jeder von euch Zuhause? Was ist leicht nachzumachen und hat gleichzeitig einen schönen Effekt? Und worüber freut sich jeder kurz vor Weihnachten? Genau: Liebe Menschen, die an einen denken und das auch zeigen! 
Und da kam mir die Idee: Ich fülle mein Türchen mit einem DIY zum Thema "Weihnachtspost mit Masking Tape" für euch und eure Liebsten!!


Und da die Weihnachtspost bei mir fast jedes Jahr zu kurz kommt, wirke ich dem gleich entgegen und bastele mit...

Alles was ihr dazu braucht sind diese 4 Dinge:

  • festes Papier im gewünschten Format (ich habe DinA5 genommen)
  • Masking-Tape in verschiedenen Farbtönen
  • einen schwarzen, dünnen Edding
  • Glitzerstifte/Goldstift

Und schon kann's logehen... Als erstes müsst ihr das Papier in der Mitte falten.


Danach reißt ihr verschieden große Stücke Masking Tape ab und klebt es einfach auf die Vorderseite eurer Karte. Ihr könnt das Tape natürlich auch schneiden, aber ich persönlich mag den franseligen und "unordentlichen" Look, den die Päckchen durch das Reißen bekommen. Ich habe meine Streifen so angeordnet, dass sie kreuz und quer (aber nie überlappend) auf der Karte liegen. Achtet auf verschiedene Größen, schließlich sollen ja nicht alle Geschenke gleich groß sein. Für dicke Päckchen könnt ihr auch zwei gleichlange Streifen direkt aneinander kleben.


Nun nehmt ihr euren Edding und umrandet die Päckchen. Dabei können ruhig kleine Unebenheiten oder Lücken entstehen. Ich finde, das macht die Karte nachher umso interessanter, wenn nicht alles ganz exakt ist. Als nächstes bekommt jedes Päckchen noch eine schöne Schleife umgebunden. 


Zeichnet sie ruhig unterschiedlich, umso realistischer sind eure Geschenke später.


Als letztes nur noch nach Belieben mit Glitzerstiften einen schönen Schriftzug aufbringen. Fertig!


Jetzt können eure Weihnachtskarten auf die Reise geschickt werden, um anderen eine Freude zu machen. Und das Schöne: Ihr könnt mir euren Ideen spielen, wie ihr mögt. Wie wäre z.B. ein Tannenbaum aus grünem Tape? Oder diese Weihnachtskugeln in schlichtem Rot und Weiß? Jede Karte ein absoluter Hingucker... einmal angefangen, sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt!


Also, ran an Papier und Stifte und bastelt euch selbst ratzfatz eure eigene "Weihnachtspost mit Masking Tape". Mehr bleibt mir da eigentlich nicht mehr zu sagen, als euch eine ganz wundervolle Adventszeit zu wünschen - mit vielen ruhigen Stunden zum genießen, backen, basteln und freuen!

***

Und passend zu meinem DIY und zur Adventszeit möchte ich auch noch zu einer neuen Runde meiner Linkparty  "Kreatives Päuskenaufrufen. Es ist tatsächlich schon die vierte Runde und da die Adventszeit ja auch schon da ist, würde ich mich diesmal über eure Weihnachts-DIYs freuen! Ihr seid recht herzlich eingeladen. Ich freue mich über eure DIYs und eure Ideen! Meine Linkparty startet heute und bis zum 30.12.14 habt ihr Zeit all eure DIY Posts rund um kreative, weihnachtliche, leckere oder stimmungsvolle Adventsbastelei HIER zu verlinken.


... und lasst es euch gut gehen.