Dienstag, 6. Januar 2015

Endlich... {Quilt #3: Ragtime-Quilt}

... darf ich *creadienstag*ihn euch zeigen, denn endlich durfte ich ihn verschenken! Meinen ersten Ragtime-Quilt...

Ragtime, Quilt nähen


Ich habe ja nun schon zwei Quilts mit unterschiedlichen Techniken ausprobiert: Meinen "365-Tage-Quilt" aus lauter kleinen Quadraten und meinen "Baby Jane Quilt" aus einer Jelly Roll. Und nun kommt schon der Dritte hinzu: Mein erster "Ragtime-Quilt". (Verrückt, noch vor einem Jahr hätte ich es unterschrieben, dass ich definitiv nicht quilten kann... und nun habe ich schon gleich drei Stück genäht.) Und diese Technik ist wirklich erstaunlich einfach zu machen und gleichzeitig ist das Ergebnis auch noch soo schön!

Ragtime, Quilt nähen

Bevor ich gestartet bin, habe ich mich aber ausgiebig informiert und Bücher gewälzt. Normalerweise bin ich eher die "learning by doing"-Tante, aber diesmal habe ich mich so darauf vorbereitet, da ich nicht sicher war, wie man das Ganze später am besten ausfranselt, ohne den Quilt zu verhunzen. Es gibt ja soo viele Varianten... Vom 'Im-Bettuch-Einnähen' bishin zum 'Staubsauger' habe ich alle möglichen (und auch unmöglichen) Tipps und Tricks gelesen.

Ragtime, Quilt nähen

Zuerst musste ich natürlich Unmengen an Quadraten zuschneiden. Ich habe für meinen Quilt ganz unterschiedliche Stoffe verwendet, farblich alle aufeinander abgestimmt in sand, hellblau und weiß (ganz nach den  maritimen Wünschen der Beschenkten). Vom Material her sind sie sehr verschieden, von Baumwolle bishin zu Leinen ist alles dabei. Das Quilten habe ich bei meinen beiden anderen Decken eher als lästig und anstrengend empfunden, doch hier war es erstaunlicherweise sehr angenehm. Wie einfach doch das Quilten geht, wenn man immer nur kleine Stücke zum Nähen hat und nicht das ganze Ding unter der Maschine herwuchten muss...

Quilt, Ragtime

Danach kam der für mich schönste Teil: Das Puzzlen - alles so lange anordnen und hin und herschieben, bis die Anordnung gefällt.

Ragtime, Quilt nähen

Doch ohne Anstrengung geht ja bekanntlich nix, denn der nervigste Teil sollte noch kommen: Das Einschneiden. Allerdings notwendig, denn sonst kann das Ganze ja nicht ausfranseln. Doch nach ein paar Schnitten taten mir immer wieder die Hände (von der Schere) weh und ich musste das Ding erstmal wieder an die Seite legen und nach ein paar Stunden weitermachen.

Ragtime, Quilt nähen

Mit bibbern und nervösen Händen stopfte ich dann meinen Quilt noch 2x in die Waschmaschine und in den Trockner. Zum Schluss brauchte ich nur noch alle übrigen Flusen abzuppeln und schon war mein Quilt fertig.

Quilt nähen, Ragtime

Geschenkt habe ich ihn meiner Mutter zu Weihnachten, als Dankeschön für sie und weil sie es einfach verdient hat, dass man ihr mal einen Traum erfüllt. Es sind nämlich genau ihre Farben, die genauso wie der Quiltstil perfekt in das maritime Wohnzimmer passen. Sie hat sich auch so herrlich über ihren neuen Quilt gefreut, dass es für mich die reinste Freude war ihr beim Auspacken zuzuschauen!


Seid alle ganz herzlich gegrüßt.

verlinkt mit

Kommentare:

  1. Der Quilt ist wunderschön, die Anstrengung hat sich wahrlich gelohnt ... ein tolles Geschenk für deine Mutter
    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  2. Oh WOW!...einfach nur wunderschön!
    und ich weiss, wieviel Arbeit da drin steckt...nähe auch gerade einen für meine Tochter, der mal wieder nicht rechtzeitig zu ihrem Geburtstag (heute) fertig geworden ist *schäm*
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  3. Wo wow, der ist ja auch klasse!! Diese Technik find ich meeeega! Ich hab mir auch ein Buch gekauft über diese Quilt-Technik, mal schauen ob und wann ich mich da rantraue ;-)
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön!!!
    Ein tolles Werk!

    LG, katrin

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön geworden! Ich bin zwar nicht so der Quilt-Typ, aber das hier gefällt mir außerordentlich gut, auch die Farben!
    LG Ioana

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Lisa,
    dein Quilt ist ein Traum! Nicht nur von deiner Farb- und Stoffauswahl bin ich begeistert..... WOW ich bin hin und weg.....
    Ich habe noch nicht gequilt....., habe mich noch nicht getraut....
    Vielleicht hast du ja mal ein DIY!
    Habe jetzt irgendwie total Lust einen Quilt zu nähen.....
    Was für ein tolles Weihnachtsgeschenk... Da wären mir bestimmt die Tränen gekommen...
    Sei ganz lieb gegrüßt Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschön und ganz tolle Farben und Stoffe. Klasse gemacht.
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Lisa
    Ganz toll sieht dein Quillt aus...da wird sich deine mutter sicher gefreut haben....
    Liebe Grüße Monika

    AntwortenLöschen
  9. wow, echt toll :) mal was anderes :) die Farben sind auch super.
    Von dieser Technik hab ich noch gar nichts gehört (meine Mutter war Patchworkerin und ich bin damit aufgewachsen...) - sehr interessant :)
    Das glaub ich dass sich deine Mutter gefreut hat! ;)
    GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen
  10. Oh, ist der toll! Wow! ♥ Wie sieht denn die Rückseite aus? Hast du dafür auch verschiedene Stoffe genommen oder nur einen?
    Ich habe während des 365 Tage Quilts schon Ideen für den nächsten gesammelt und schwanke zwischen Triangle- und Rag-Quilt. Vermutlich müssen es einfach beide werden. *lach*
    Welchen planst du als nächsten? ;-)

    Ganz liebe Grüße
    Katherina

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,
    die Decke sieht Hammer schön aus.
    Bestimmt so viel Arbeit, doch es hat sich gelohnt.
    Tolles Stück.
    Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Lisa,
    da brauch ich nicht dabei gewesen zu sein um zu wissen, wie sich Deine Mama darüber gefreut haben muss! Der ist ja wirklcih traumschön!
    So eine Technik habe ich schon ein paar mal gesehen und mich immer gefragt, wie das wohl gehen mag.... Würde mich auch mal reizen....
    Ganz, ganz toll geworden!
    Vielen Dank auch für Deine lieben Worte bei meinem heutigen Post! *drück*
    Ganz liebe Grüße,
    Marlies

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Lisa,
    was für ein traumhafter Quilt. Du musst ja die letzten Monate nur Quilts genäht haben :) so fleißig.
    Vielen Dank auch für deine Kommentare bei mir. Ich freue mich über jeden einzelnen. Nun hab noch eine schöne restliche Woche.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über all eure lieben Worte!