Dienstag, 31. März 2015

Entspannungsnähen & Give Away

Ich glaube es ja nicht! Habe ich dieses Jahr überhaupt schon einmal an meiner Nähmaschine gesessen?? Ich habe gerade einen Schock bekommen, als ich meine Posts dieses Jahr habe Revue passieren lassen... häkeln, häkeln, sticken, häkeln... Der einzige Post der etwas Genähtes von mir dieses Jahr zeigt, ist der Ragtime Quilt für meine Mama zu Weihnachten - und den hatte ich ja letztes Jahr schon genäht! Ernsthaft, ich fass es nicht, dass ich zum ersten Mal in diesem Jahr an der Nähmaschine sitze... bin grade regelrecht geschockt!! Hatte ich denn dieses Jahr wirklich schon soo viel zu tun? Scheint tatsächlich so. Häkeln kann ich abends prima auf dem Sofa (während der Liebste Fußball guckt oder so), doch zum Nähen brauche ich definitiv mehr Ruhe und Zeit. Anscheinend hatte ich die dieses Jahr bisher nicht...


Doch jetzt nehme ich sie mir und - ob ihr wollt oder nicht - lass ich euch mal prompt daran teilhaben! :D Schließlich wollten ja auch die neuen Stöffchen von der Creativa angeschnitten werden... Noch ist nix fertig, deshalb gibt es für euch auch nur ein Foto vom Zuschneiden, doch sobald ich mein erstes Nähwerk dieses Jahr fertig habe, zeig ich euch das natürlich sofort! Kann ja schließlich nicht so weitergehen...

Aber für euch habe ich dafür auch jetzt schon etwas Tolles... habe ich doch gerade gesehen, dass mein kleiner Blog tatsächlich die Leserzahl von 400 überschritten hat!! Und anlässlich dieses - für mich - wunderbaren Ereignisses möchte ich euch, meinen treuen Leser, mal wieder etwas Gutes tun. Und wie gut, dass ja auch bald Ostern ist, da kann ich euer Gewinnpäckchen einfach ein bisschen voller packen...




 Gewinnen könnt ihr ein wunderbares Nähpaket, bestehend aus...

... einer Ausgabe vom aktuellen Mook von Tante Ema mit vielen Nähideen und Anleitungen (...indem ich übrigens auch mit vertreten bin),

... 2x je einem halben Meter Stoff aus der aktuellen Stoffkollektion "Fly with me" von Tante Ema,

... einem Tante Ema Heftchen,

... einem Schreibblock für deine Nähnotizen

... und einem extra Überraschungs-"Bonbon" von mir!



Teilnehmen kann jeder, der eingetragener Leser auf meinem Blog ist und bis Sonntag, den 12.04.2015 um 23.55 Uhr einen Kommentar unter diesem Post hinterlässt. Ich freue mich, wenn du das letzte Foto auf deinen Blog oder auch gern zu FB mitnimmst und dort mein Give Away teilst. Hinterlasse hier danach einfach einen zweiten Kommentar und schon hast du zwei Lose im Topf.

Alles klar? Dann hopp, hopp - rein in den Lostopf... ich drücke euch die Daumen und wünsche jedem einzelnen von Herzen viel Glück! So, ich husche jetzt mal wieder an meine Nähmaschine, damit ich heute auch tatsächlich noch erste Nähergebnisse zu sehen bekomme...


Sonntag, 29. März 2015

Neulich auf der Creativa...


Was habe ich diesem Tag entgegengefiebert: Endlich wieder einen Tag rauskommen, die Arbeit mal die Arbeit sein lassen und auf nach Dortmund fahren, um eine herrliche Zeit auf der Creativa zu verbringen! Die öffnete nämlich vom 18.-22.03.15 in den Dortmunder Westfalen Hallen ihre Türen für alle Kreativen und Bastelwütigen, für alle Handarbeitsbegeisterten und DIY-Süchtigen, für alle Nähtanten und Stempelfreaks... und so auch für mich! Also hieß es bei mir am Freitagmorgen bei der Arbeit noch kurz die Sonnenfinsternis bestaunen, schnell nach Hause und etwas Proviant in den Rucksack stopfen und ab ins Auto - auf nach Dortmund.


6 Hallen, über 700 Aussteller und tausende Ideen und kreative Köpfe, so dass es sich fast gar nicht in Worte fassen lässt, was es dort wieder alles zu bestaunen gab. Ich konnte mir allerdings nicht mehr als einen Nachmittag freischaufeln... Also musste es über die Creativa dieses Jahr im Schnelldurchlauf gehen. Viereinhalb Stunden für so viel zu gucken?!? Ohje ohje... Da konnte ich mir leider keine großen Pausen gönnen. Schließlich wollte ich ja alles sehen! Und jedes Jahr wieder bin ich tierisch aufgeregt und fühl mich wie ein Schulkind, dass es nicht mehr erwarten kann, bis es endlich losgeht. 

An manchen Ständen erwartete einen dann natürlich auch das absolute Paradies... allein schon die Farben von Frau Wundervoll sprachen mich so an, dass ich eine ganze Weile an dem Stand verbracht habe... und am liebsten alles mit nach Hause genommen hätte.


Doch auch süße Versuchungen begegneten uns. Diese hier waren Gott sei Dank kalorienarm, da sie aus Fimo modelliert wurden. Doch auch da war es schon nicht leicht zu wiederstehen.


Wenn ich auch nicht immer an jedem Stand in Ruhe stöbern und plauschen konnte, ist und bleibt die Creativa einfach ein Schlaraffenland für kreative Köpfe! Und natürlich ist mir klar, dass man nicht erwarten kann, dass dort jedes Jahr das Rad neu erfunden wird. So sah ich einfach auch viele Dinge, die ich noch aus den letzten Jahren kannte, doch es ist immer wieder ein Erlebnis. Und warum soll man nicht etwas bestaunen, dass man letztes Jahr schon toll fand? Wie gut aber, dass mich mein Liebster begleitet hat. Denn ohne ihn wäre ich hemmungslos verloren - hätte mich wahrscheinlich in jedem Gang verlaufen und würde vermutlich heute noch orientierungslos umherirren, weil ich nicht mehr weiß von wo ich herkomme und wo ich hinwollte... *lach* (Komisch, aber das passiert mir jedes Jahr wieder in den großen Messehallen.)


Stickbilder und Papier gab es auch überall zu bestaunen. Und selbstverständlich habe ich mich auch hier etwas eingedeckt. Auch, wenn meine Beute dieses Jahr etwas spärlicher ausgefallen ist, als die letzten Jahre... Ob das an der kurzen Zeit lag, die ich auf der Creativa zum bummeln hatte, am (bekannten) Angebot oder an der (z.Z) knapp bemessenen Zeit, die ich zum Kreativsein habe, kann ich gar nicht sagen.


Klar, hätte ich mir mehr Zeit auf der Creativa gewünscht... Trotzdem habe sie sehr genossen und viele schöne Dinge gesehen, neue Inspirationen gesammelt und natürlich auch das Ein oder Andere gekauft! Aber das Schönste war defintiv das Zusammentreffen und Kennenlernen vieler lieber Bloggermädels. Am Freitagabend hat die liebe Marlies nämlich ein herrliches Bloggertreffen auf die Beine gestellt. Kaum zu glauben, aber nach knapp 4 kanoschligen-Blogger-Jahren war dies tatsächlich mein erstes reales Treffen mit einigen Bloggerinnen, die man gefühlt schon eine Ewigkeit kennt. Nach den ganzen Creativa-Eindrücken steuerte ich also aufgeregt und voller Spannung zusammen mit meinem Liebsten (der als einziger Mann die schnatternde Frauenrunde tapfer ertrug) die von Marlies organisierte und reservierte Brauerei an... mit dem Kopf voller Fragen: "Wie die anderen wohl sind? Versteht man sich auf Anhieb? Verbergen sich hinter meinen Vorstellungen vielleicht ganz andere Menschen? ..." Wie ein Blind-Date fühlte es sich an. Doch so aufregend wie es für mich war, so begeistert war ich als ich alle Mädels endlich kennenlernen durfte. Und es war zum Teil tatsächlich so: Als wenn man sich schon eine Ewigkeit kennt! Neben dem netten Zusammensitzen in großer Runde durfte ich dann die liebe Katharina endlich mal persönlich drücken - nicht nur virtuell - und konnte ihre Farbenfröhlichkeit und herzliche Art, die ihr Blog ausstrahlt auch genauso an ihr wiederentdecken. Ich hörte Marlies mit ihrem liebenswerten Dialekt reden, der mir seither im Ohr geblieben ist und mir jeden ihrer Posts vorliest. Dazu konnte ich ihren grandiosen Rucksack live und in quietsch-orangener Farbe bestaunen. Rebecca habe ich sofort wiedererkannt - obwohl ich sie doch gar nicht kannte. Und dass sie fast um die Ecke wohnt, war nur ein Highlight von vielen! Dazu habe ich aber auch viele neue Gesichter gesehen, liebe Bloggerinnen kennengelernt und herzhaft gelacht.


Hier nochmal alle Mädels, die ich an dem Abend treffen und kennenlernen durfte: 

Katharina (greenfietsen), Marlies (g'macht in oberbayern), Rebecca (jakaster) und ihre Mutter, Ines (inessel)Betty (el cuartico del embeleso)Sabine (Contadina), Sandra (by sate) Christine (sewing tini)Kati (malamue), Heike (tinicodesign)Geo (geo and more) Ina (immer mal was neues)Anke (handmade by hecki)Christiane (miss sewing)Steffi (tophil kitchen) und Heike (heikchen's kram).

Mädels, es war ein toller Abend mit euch - fand übrigens auch mein Männe, der später viel zu erzählen hatte... und ich hoffe, ich treffe mehr als eine von euch noch einmal bald wieder! Drücke euch alle bis dahin ganz lieb.


Wie gerne wäre ich länger geblieben und hätte noch weiter gestöbert, gestaunt, eingekauft, gewerkelt und geplaudert... doch leider ließ mein voller Schreibtisch und die vielen laufenden Projekte es nicht zu, dass ich länger - geschweige denn noch einen zweiten Tag auf der Creativa verbringen durfte. :(
Aber heute ist erstmal ein großer Schwung abgearbeitet und in den nächsten Tagen kehrt hoffentlich mal wieder etwas mehr Ruhe ein. Dann komme ich ja vielleicht auch dazu das ein oder andere Schätzchen zu verarbeiten. Hach, da freu ich mich schon drauf.


Wenn ich jetzt so auf meiner Blogliste lese und Bilder von denen sehe, die auch auf der Creativa waren, merke ich tatsächlich: EIN Nachmittag reicht defintiv nicht! Verständlich, dass ich da bis ganz zum Schluss geblieben bin und die Zeit in den Hallen bis zur letzten Minute ausgekostet habe... Da sieht man auch mal, wie leer es auf der Creativa sein kann... ;D

Leere Gänge... kurz vor Toreschluss!

Eins steht auf jeden Fall fest: 
Im nächsten Jahr bin ich wieder mit dabei und ich freue mich jetzt schon!


Donnerstag, 26. März 2015

Prima Ballerina


Erinnert ihr euch noch an meine beiden gehäkelten Elfen? #1 wohnt inzwischen bei der lieben Fanny und scheint sich dort auch pudelwohl zu fühlen... und #2 sitzt hier auf meinem Schreibtisch und zaubert mir etwas Frühling auf den Tisch...


Auf jeden Fall, dachte ich mir wäre es mal an der Zeit für was Neues. Also habe ich mir die Wolle geschnappt und ausprobiert. Die Anleitung ist fast die gleiche geblieben, wie bei den beiden Elfen. Ich habe lediglich die Flügel weggelassen und den Blütenrock durch ein Tütü ersetzt. Natürlich hat meine Ballerina auch richtige Balettschühchen bekommen und da sie schließlich so richtig "mädchen" sein sollte, musste sie auch laaange Haare bekommen. Mit einem sportlich-zurückgekämmten Pferdeschwanz tanzt sie (noch nicht in den Mai, aber) auf die Ostertage zu. 


Das Augenverdrehen meines Liebsten, wenn ich ihm präsentiere, was ich da gehäkelt habe, ignoriere ich inzwischen schon gänzlich ... Dabei muss ich gestehen, manchmal denke ich ja auch selber von mir, ich hab schon irgendwie ne Macke: Eine erwachsene Frau häkelt Ballerina Püppchen... *lach*
Aber dann denk ich wieder: Ach, komm!! Andere sammeln Briefmarken, schießen sich die Knochen kaputt beim Fußball, gehen in Swingerclubs oder picken akribisch jedes Blatt vom unkrautfreien Rasen nur um es dann über den Nachbarzaun zu werfen. Was soll's!? Soll doch jeder machen was er will. Ich häkel eben gern "unnützes Zeug". :D 
Und schließlich entspannt es einfach ungemein, wenn man Wolle in den Händen hat und abends die Nadel schwingen kann. Außerdem ist es der beste Weg um meine Hummeln (also die im Allerwertesten) zu beruhigen...


Mit jeder Stunde die vergeht, freue ich mich mehr auf das bevorstehende Wochenende. Da steht nämlich endlich mal wieder ein wunderschönes Freundinnenwochenende an ... mit dringend benötigtem Tapetenwechsel, erholtes Aufwachen und leckeres Frühstück in einem 5*-Hotel, gemeinsames Geld auf den Kopf hauen beim shoppen, quatschen bis zum Morgengrauen und meiner liebsten Freundin und Trauzeugin ... in Kölln. Also, wer in den nächsten Tagen durch die Köllner Innenstadt wandert und zwei aufgedrehte und strahlende Freundinnen beim shoppen sieht: Das sind wahrscheinlich wir!


Genießt die Tage und seid lieb gegrüßt!

verlinkt mit
*rums*

Samstag, 7. März 2015

Kanoschl im neuen Tante Ema Mook


Ein Tag auf den ich lange hingefiebert habe... Nachdem im vergangenen Sommer die Anfrage von Tante Ema kam, ob ich Lust hätte an der 2. Ausgabe des neuen Mooks mitzuwirken, war ich voller Aufregung und Begeisterung. Seither gab es einige Stunden Arbeit, Momente der Vorfreude und (An-)Spannung... doch nun ist es da:

Das neue "Tante Ema" Mook... und ich bin mit von der Partie!!


Seit Anfang der Woche ist es erhältlich und als heute der Postbote klingelte, wusste ich sofort, dass das ein Paket von Tante Ema dabei haben musste... Und so war es! Und was soll ich sagen, es ist wundervoll endlich eine Ausgabe in der Hand zu halten mit den vielen schönen Nähideen, den bunten Stoffmustern und natürlich auch mit dem Wissen, dass darin auch etwas von mir steckt:



Habt ihr es schon entdeckt? 


Ganz genau. Im neuen Mook findet ihr meine "Marielou"!




Aber nicht nur das, denn neben dem Schnitt und der Anleitung für meine Picknick-Tasche "Marielou" gibt es auch ein klitzekleinesbisschen von mir zu sehen und natürlich unzählige tolle andere Nähideen für den Sommer. Sobald ich etwas mehr Zeit habe, werde ich ganz sicherlich das ein oder andere daraus ganz sicher nähen. Seid ihr denn schon angefangen etwas für die wärmere Jahreszeit zu nähen? 


Genießt das herrliche Frühlingswochenende... und näht euch was schönes! :)

Mittwoch, 4. März 2015

Häkeldecke 2015 - Stand: Februar

Hallo meine Lieben!

Der Frühling traut sich hier schon so ab und an ans Tageslicht. Allerdings muss er sich grade noch gewaltig gegen den Winter ankämpfen. Der will nämlich das Zepter noch nicht so ganz aus der Hand geben. Aber dafür ist es im Moment unglaublich schön den Jahreszeitenwechsel zu erleben: Herrliche Sonnenaufgänge, Eis und Schnee, fröhliches Vogelgezwitscher gefolgt von eisigen Windböen...
In diesen Übergang der Jahreszeiten passt meine Häkeldecke gerade auch hervorragend: Einerseits diese kuschelig-warme Wolle in diesen andererseits herrlichen, frühlingshaften Farben. Da macht das Häkeln gerade doppelt so viel Spaß!


Ich komme auch ganz gut voran... nunja, sagen wir es besser so: Ich liege in meinem Zeitplan. :D
Ich habe 45 Grannys in den ersten zwei Monaten schon geschafft. Es wären vermutlich deutlich mehr, doch ich wollte ja bewusst ein Muster häkeln, dass mich auch ein GANZES Jahr beschäftigt. Und genau das merke ich jetzt: Es ist tatsächlich viel aufwendiger zu häkeln als meine bisherigen Decken #1, #2 und #3, doch dafür macht es auch echt viel Spaß. Das Muster ist abwechslungsreich und ich häkel immer etappenweise, d.h. erst 20 mal den Innenkreis, danach bei allen 20 Stück den nächsten Farbabschnitt, usw. Bei meinen letzten Decken habe ich auch erst alle Grannys fertig gehäkelt, bevor ich mit dem Zusammenhäkeln begonnen habe. Gegen diese Vorgehensweise habe ich mich dieses Mal auch ganz bewusst dagegen entschieden. Es ist so immer mal wieder "ätzend" und nicht - wie sonst - alles auf einmal in der Endphase. Viel motivierender! Außerdem sieht man auch Stück für Stück seine Decke wachsen. Das macht echt Spaß. Meine letzten Häkeldecken habe ich ja bekanntermaßen aneinandergehäkelt, bei meiner Jahresdecke habe ich mich fürs Aneinandernähen entschieden... Warum? Ach, einfach mal um etwas anderes zu probieren. :)


Wie groß sie letztendlich werden soll, weiß ich noch gar nicht. Das wird sich zeigen. Doch wie sie ausgebreitet aussieht, bekommt ihr übrigens erst Ende des Jahres zu sehen, so lange müsst ihr euch noch gedulden. 


Aber falls ihr nicht warten wollt und selbst gern eine Häkeldecke hättet, schaut doch einfach mal auf meinem FLOHMARKT vorbei! Da trenne ich mich nämlich von zweien meiner Decken und auch von ganz wundervollen Häkelkissen - allein aus farblichen Gründen. ;)

Macht es euch nett!