Mittwoch, 13. Januar 2016

Ecken& Kanten aus Papier - Plissee falten {Give Away}

Erst einmal danke ich euch ganz herzlich für die vielen lieben Worte zu meiner Häkeldecke. Habe mich wirklich riesig über so viele Komplimente und lieben Kommentare gefreut! 


Geht es euch eigentlich auch so? Ich kann diese Übergangszeiten ja nicht so richtig leiden. Und Übergangslösungen schon gar nicht. Aber diese hier ist tatsächlich mal ganz nach meinem Geschmack... Denn ist die Weihnachtsdeko erst einmal weggeräumt, fällt Frau auf, wie kahl es plötzlich überall ist. Da stehen die leeren Teller alle ohne Deko da, Regale sind bis auf das letzte Teelicht leergeräumt und auch der Nippes auf den Beistelltischchen fehlt plötzlich. Für Frühlingsdeko erscheint es mir allerdings noch etwas zu früh, daher musste also eine Übergangslösung her. Und wer wär ich denn, wenn ich da nicht ne Lösung finden würde?!

Schon letztes Jahr war ich ganz fasziniert von Smillas wundervollen Plissees. Doch als ich die wunderbaren Aufhänger von Petra (Herzschmiede) entdeckte, war es um mich geschehen: Die musste ich auch machen. Für Origami hatte ich ja auch schon immer etwas übrig. Also Papier gekauft, Material zusammengesucht und euphorisch ran ans Falten...


Puh! Was hab ich geflucht. Den ersten Versuch musste ich nach 2 Stunden knicken, rätseln und verzweifeln allerdings aufgeben und habe ihn letztlich voller Wut zerknüllt in die Ecke geworfen. Der Zweite klappte dann schon etwas besser (kniffelig war es allerdings immernoch) und beim dritten Versuch habe ich dann auch "nur" noch 1 Stunde gebraucht. Inzwischen habe ich eine gewisse Routine beim Anleitung lesen, falten und knicken und schaffe einen Anhänger in knapp 30 Minuten. (An die erfahrenen Origami-Künstler: Ich weiß nicht... ist das schnell?)


Beim Auffädeln habe ich inzwischen auch raus, dass man das Band (ich nehme Nylonband statt Draht) nicht zu straff ziehen darf, da sonst der Faden beim Zusammenfalten und Kleben reißt und man nochmal von vorne anfangen darf. ;)


Das Schöne ist, dass diese Plissees unheimlich variabel und so wandlungsfähig sind. Wenn das Prinzip einmal verstanden ist, kann man quasi Plissees auf 1000 verschiedene Arten falten, indem man Papiergröße etwas abwandelt, Abstände der Knicke etwas variiert oder einfach eine Ecke einschneidet. Und schon entsteht am Ende eine ganz neue Form. Ich habe Stern, Glocke und Tropfen (Anleitungen alle von hier) inzwischen auf verschiedenste Arten ausprobiert und erfreue mich jedes Mal aufs Neue, wenn das fertige Stück sich dann in seiner wahren Pracht zeigt. 

Aber vorsicht, definitiv etwas mit Suchtfaktor!

Und da für euch das neue Jahr auch schön starten soll, möchte ich euch an meinen schönen Plissees teilhaben lassen und eine(n) von euch mit einem Satz meiner Faltwerke beglücken. Also: Für alle, die sich nicht ans Falten trauen, die vielleicht sogar bereits verzweifelt sind, als sie es ausprobiert haben oder einfach Lust auf ein paar schöne Plissees im Eigenheim haben, die dürfen mir bis zum 26.01.2016 (23.55 Uhr) einen Kommentar unter diesem Post hinterlassen und schon sind sie im Lostopf dabei. Bitte beantwortet mir dazu eine Frage:

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr auch Übergangslösungen?


Ich freue mich, wenn ihr meine Verlosung teilt, das Foto mit auf euren Blog nehmt und fleißig kommentiert. Und wer seine Chancen verdoppeln mag, huscht noch schnell rüber zu fb. Am 27.1.2015 wird dann ausgelost...

Ich drücke euch die Daumen und viel viel Glück!!

Kommentare:

  1. Da warst Du aber fleissig!
    Wunderschön ist Deine neue Faltdeko!
    Ich hüpf dann mal in den Lostopf.
    Liebe Grüße, von Silke

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe das auch schonmal probiert und nach diversen Versuchen (da sah das irgendwie immer noch krüppelich aus) aufgegeben...Ich finde, man kann viel mit Pflanzen und Blumen in der Übergangszeit machen...und Kerzen gehen auch immer...oder irgendwas mit Typografie
    LG Merle

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine tolle Arbeit, ich würde es gern mal probieren aber mir fehlt einfach die Zeit... :-( wir haben keine wirkliche Übergangslösung... In diesem Jahr bleibt die Weihnachtsdekoration bis nach Fasching da wir an den Wochenenden immer mit der Garde unterwegs sind und es bleibt alles da was irgendwie an Winter erinnert später kommt meist immer mehr frühlingsdeko dazu, insofern würden deine Plissees super passen . LG Vicky

    AntwortenLöschen
  4. Hammer, echt toll geworden. Dafür fehlt mir jedoch die Geduld.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Lisa,
    Toll, dass du nicht aufgegeben hast. Ich habe meine ersten Versuche auch mehrfach in die Tonne geworfen.
    Schöne Plissees hast du da gefaltet. Dein Gewinner wird sich bestimmt riesig freuen.
    Ich hüpfe NICHT in den Lostopf !!! In meiner Suchtphase hab ich mir selbst genug Plissees gefaltet-
    Aber Loben wollte ich dich trotzdem.


    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Hihi, ich hatte die gleiche Dekoidee, Pastellpapier liegt hier. Ob ich mich jetzt noch traue?? *hüstel* ;-) Sieht toll aus bei dir!!
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
  7. Die sehen ja toll aus! Eventuell probier ich das auch mal aus. Ich hab mich mal an 3D-Origami versucht, wo man tausende kleiner Ecken faltet und die dann zu einer Figur zusammenstellt. Das hat mich auch total süchtig gemacht und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu falten. Und dann hatte ich da halt so einen Schwan stehen, der wieder nur ein Staubfänger war und im Endeffekt konnte ich nicht wirklich was damit anfangen...aber die Plissees stelle ich mir total schön an einer Lichterkette vor...

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Lisa,
    heute bin ich auch eeeeeendlich bei dir wünsche dir an erster Stelle noch alles Liebe und Gute für`s neue Jahr undmuss gestehen, so eine wirkliche Übergangslösung hab ich auch nicht. Die deko ist allgemein etwas reduzierter und ansonsten so wie ich mich fühle.
    Deine Faltarbeiten sind ja hammer !!!!!!!!! An diese Art Werkeln hab ich mich noch nicht ran getraut und würde doch einfach mal gerne in dein Lostöpfchen hüpfen.
    Hier wünsche ich dir auch noch ein wundervolles Wochenende und muss jetzt uuuuuuunbedingt deine Decke bewundern,
    liebe Grüße Renate :O) ......

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Lisa,
    wow da braucht man wirklich viel Geduld beim falten. Habe ich selbst noch nicht gemacht, aber deine Werke schauen wirklich toll aus.
    Gern nehme ich an dem tollen Give Away teil, denn ich liebe selbstgemachtes.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Lisa,
    wunderschön sind deine Plissees geworden.
    Ich bin begeistert.....
    Ich möchte sie auch schon länger probieren habe es aber noch vor mir hergeschoben....
    Ich werde es auch porbieren, nur nicht aufgeben oder.
    Gerne hüpfe ich in dein Lostöpfchen
    und verlinke ein Bildchen.
    Ganz liebe Grüße
    jen

    AntwortenLöschen
  11. Renate aus KaisheimSonntag, 17 Januar, 2016

    Hallo Lisa,
    meine Übergangslösung auf dem Esstisch ist eine große Holzschale 60cm mit Moos und noch künstlichen Schneeglöckchen mit Lichterkette und etwas Kunstschnee, die Reaktion meiner Enkelin, 5 Jahre" Omi hast du dich da nicht in der Jahreszeit geirrt", ich habe das noch vor Sylvester aufgestellt.
    Nun reihe ich mich noch in deinen Lostopf ein und hoffe.
    Schöne Zeit wünscht
    Renate

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,
    ich bin sehr begeistert von deinen Plissees - ich zähle mich zu denen, die " verzweifelt sind, als sie es ausprobiert haben und einfach Lust auf ein paar schöne Plissees im Eigenheim haben" und würde mich sehr freuen, wenn ich gezogen werden würde. Deshalb - nimm´ mich bitte auf in deinen Lostopf!!!!!!
    Ich wünsche eine gute Zeit - allezeit ;)
    Sabine aus WO (rms)

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Lisa,
    ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und bin ganz begeistert! Toll was du alles bastelst, nähst und häkelst! Die Granyysdecke vom letzten Post ist wirklich toll geworden. Bei mir wartet noch eine Rippledecke auf ihre Fertigstellung :)
    Deine Plissees sind auch super! Ich hab mich bisher noch nicht drangewagt. Das schaut mir nach verdammt viel Arbeit aus und wenn ich das bei dir lese, haben sie ganz schön viel Nerven gekostet.
    Da versuch ich doch gern mein Glück und nehm das Bild gleich mit.
    Ganz liebe Grüße und ich komm jetzt bestimmt öfter bei dir vorbei :)
    Trixi

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Lisa, da habe ich ja Glück, dass dein schönes Give Away noch läuft und ich schnell in den Lostopf springen kann. Selbst gewerkelte Plissees zu verschenken, das sich ist wirklich sehr toll. Obwohl ich sonst sehr viel Geduld für kleinteilige Dinge aufbringe, fehlt mir für diese Art Falttechnik die Ausdauer. Einmal habe ich mich im Falten einer Origamivase versucht. Das hat Nerven gekostet... Und das war gleichzeitig auch eine Übergangslösung bis zum Kauf von echten Vasen von IB Laursen mit Faltenoptik :-).
    Liebe Grüße. Christine

    AntwortenLöschen
  15. Hallo,
    so viel Mühe für uns :) Ich habe das mal versucht, aber wahrscheinlich zu schnell aufgegeben.
    Daher würde ich mich sehr über Deinen Gewinn freuen.
    Übergangszeit ist bei uns immer Fastnacht, d.h. ich dekoriere mit Luftschlangen und Plaketten. Sieht auch immer toll aus :)
    Lg Elke

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Lisa!
    Deine Plissees sind wunderschön geworden! Ich wusste gar nicht, dass es so viel Arbeit ist! Danke, dass du dir die Mühe für uns gemacht hast und verschenken möchtest.
    Nach Weihnachten dekoriere ich immer ganz schlicht mit viel hellen Farben, manchmal winterlich, manchmal auch schon frühlingshaft.
    Liebe Grüße,
    Doro

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Lisa,
    dass ich Plissees toll finde, hast du ja heute schon gesehen! ;-) Deine sind natürlich auch wunderschön und weil man davon sowieso nie genug haben kann, bin ich gerne bei deiner Verlosung dabei. Die sind aber keine Übergangslösung, sondern werden mich definitiv noch eine Weile begleiten.
    Hab noch einen schönen und hoffentlich nicht zu stressigen Montag!
    GLG Daniela

    AntwortenLöschen
  18. Tolle Faltdeko. Das will ch schon lange selber mal machen. Da mir aber momentan noch die Zeit dafür fehlt, muss das selber machen noch warten. Dafür springe ich dann mal in den Lostopf.
    Bei mir ist es tatsächlich momentan leer. Außer ein paar Tulpen und Narzissen ist noch keine neue Deko eingezogen und auch die alte noch nicht hervorgeholt. Ein paar Tage die Leere genießen ist ja auch mal was feines.
    LG, und ich schau mir jetzt mal deinen Blog an.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über all eure lieben Worte!